So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Unser fast 12 Monate Alter Sohn hat sei ca 2 Wochen ständig

Kundenfrage

Unser fast 12 Monate Alter Sohn hat seit ca 2 Wochen ständig eine Art Krampfen. Arme , Beine Strecken und den Mund leicht offen und eine Art Chh Geräusch. Was ist das ? Kommt sehr oft am Tag vor !
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

bei den von Ihnen beschriebenen Beschwerden muss an ein Tourett-Syndrom gedacht werden.

 

Bitte stellen Sie Ihren Sohn baldmöglichst bei einem Neuropädiater zur Untersuchung vor.

 

Ihr Kinderarzt kann Sie an einen derartigen Fachmann in Ihrer Nähe überweisen.

 

Es muss abgeklärt werden, ob es eher eine Tic-Störung oder eine neurologische Erkrankung ist.

 

Sinnvoll wäre auch eine EEG-Ableitung, um ein Krampfleiden auszuschließen.

 

Bitte warten Sie nicht zu, sondern lassen Sie die Diagnose baldmöglichst sichern.

 

Von hier aus kann ich den untersuchenden Kollegen vor Ort leider nicht ersetzen, weitere Verdachtsdiagnosen wären jetzt zu wenig begründet und würden Sie nur möglicherweise unnötig beunruhigen.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was ist mit infantilen Spadmen oder auch West Syndrom. Videos auf Youtube aehneln dem in leichter Form was mein Sohn macht ???
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

bei einem West-Syndrom (selten!) gehen in der Regel größere Anfälle voraus, bei denen die Patienten bewußtlos sind.

 

Ich halte ein West-Syndrom bei Ihrem Kind nicht für wahrscheinlich, eine baldige neurologische Abklärung ist jedoch wichtig.

 

freundlichen Gruß

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
...ist Ihr Sohn bei den Vorsorgeuntersuchungen auffällig gewesen?
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

...die Terminologie der verschiedenen neurologischen Erkrankungen ist nicht ganz eindeutig.

 

Sie hatten den Jungen so beschrieben, als ob er sich schüttelt als würde er sich vor etwas ekeln oder ihm ein Schauer über den Rücken laufen. Hieraus hätte ich nicht auf einen typischen Krampfanfall wie ein BNS-Leiden oder auch West-Syndrom geschlossen.

 

So wie Sie ihn jetzt schildern, wären auch größere Krampfanfälle denkbar.

 

Ohne Untersuchung und EEG sind jedoch weitere Verdachtsdiagnosen zu unbegründet.

 

freundlichen Gruß.