So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Hallo unser sohn 2 jahre + 3 monate, klagt seit ca 2 wochen

Kundenfrage

Hallo unser sohn 2 jahre + 3 monate, klagt seit ca 2 wochen meistens morgens nach dem aufstehen und manchmal tagsüber über bauchweh. (wir gingen bisher davon aus, dass er vielleicht hunger hatte, aber gewundert hat es uns schon) nun hat ihn die kita am vergangenen freitag mit durchfall nach hause geschickt. der war aber übers wochenende wieder weg und montag haben wir ihn wieder in die kita geschickt. in der nacht von dienstag zu mittwoch (gestern) hat sich unser sohn mehrfach übergeben, wir haben ihn zu hause behalten und auskurieren wollen, aber jedwede nahrung wurde sofort wieder erbrochen. keinerlei durchfall, nur erbrechen. der kinderarzt hat ihn dann sicherheitshalber gleich ins krankenhaus geschickt. dort liegt er seit gestern am tropf (elektrolytlösung). urinprobe alles ok, stuhl noch nicht beprobt, da keiner vorhanden war. aber die leukos sind gestiegen von gestern 16 auf heute 45 (?) deshalb hat man ihm jetzt antibiothikum an den tropf gehängt. ich mache mir große sorgen, ob es sich nur um einen infekt handelt (in der kita geht wohl der noro-virus um) oder ob es etwas anderes ist. es passt alles nicht so recht zusammen. für noro-virus fehlt der durchfall. bei viruserkrankungen helfen doch auch keine antibiothika. warum sind die leukos so hoch? was kann das sein? habe im netz etwas von heliobacter pylori gelesen, aber darauf ist unser sohn nicht getestet worden. das wäre zumindest ein bakterium, das eine magenentzündung und damit hohe leukos begründen würde?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

eine Helicobacter- Infektion ist bei dem noch geringen Lebensalters Ihres Sohnes eher unwahrscheinlich. Man könnte dies im Stuhl nachweisen.

 

Wahrscheinlich ist Ihr Sohn zunächst durch eine Virusinfektion schwer erkrankt.

 

Dies Einweisung erfolgte sicher zu Recht und zur rechten Zeit.

 

Um zusätzlichen Infektionen bakterieller Art entgegen zu wirken, gibt man auch in unklaren Fällen Antibiotika .

 

Durchfall ist auch bei Noro-Virus-Infektionen nicht immer vorhanden.

 

Leukozytenzahlen von 45000 müssen jedoch auch an eine Leukose denken lassen, die durch die akute Virusinfektion jetzt ausgelöst wurde.

 

Sollten Leber und Milz vergrößert tastbar sein, spräche dies ebenfalls für eine Leukose.

 

Sollte die Zahl der Leukozyten so korrekt sein, muss durch eine Knochenmarkspunktion eine Leukose ausgeschlossen werden.

 

Ich hoffe, daß die Leukozytenzahl so falsch übermittelt wurde.

 

Ihnen und Ihrem Kleinen alles Gute und freundlichen Gruß.

Bergmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich werde die zahlen morgen im krankenhaus verifizieren lassen. bis zu welcher leukozytenzahl wäre denn eine erhöhung "normal" ?
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

...normal sind Leukozytenzahlen von

 

3500 bis 10.000

 

bakterielle Infektionen liegen meist zwischen 10.000 und 20.000

 

alle höheren Werte sind Leukose-verdächtig, bis das Gegenteil, bewiesen ist.

 

freundlichen Gruß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin