So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Meine Tochter liegt mir einer starken Lungenentz ndung im Krankenhaus

Kundenfrage

Meine Tochter liegt mir einer starken Lungenentzündung im Krankenhaus .Behandlung seit Dienstag mittag mit Cephalosporin,INhalation und Schleimlöser.Heute mittag bekam sie einen sehr starken Hustenanfall,der nicht enden wollte.Frage: Ist es normal,dass sich nach 3Tagen Antibiotikum noch keine Besserung eingestell hat und kann man den steten HUSTENREIZ eindämmen oder ist es sinnvoller ,Schleimlöser zu geben.
Gruss Bernd.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

hat Ihre Tochter z.Zt. Fieber oder hatte sie Fieber, wenn ja wann , wie hoch?

 

Welche Art von Schleimlöser bekommt sie, ACC oder Fluimucil oder ähnliches, wenn ja, in welcher Menge?

 

Bekommt sie das Antibiotikum i.v. oder zum einnehmen?

 

Ist sonst noch wer in der Umgebung (Familie) krank?

 

freundlichen Gruß

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

da Sie leider noch nicht zum antworten gekommen waren, versuche ich, auch so eine Antwort zu geben.

 

Zunächst entscheidet man am dritten Behandlungstag, ob das Antibiotikum wirkt oder ob man ein zusätzliches geben sollte.

 

Gleichzeitig beurteilt man die Gesamtsituation natürlich auch nach Auskultationsbefund und Röntgen-Kontrolle.

 

Wenn keine signifikante Besserung vorliegt, muss man auch an atypische Erreger wie z.B. Chlamydien denken und zusätzlich Clarythromycin oder Erythromycin als Antibiotikum geben.

 

Diese Erreger verursachen häufig diesen anfallsartigen Husten.

 

Solange die Lungenentzündung besteht, würde ich keinen Hustenstiller verordnen, sondern weiterhin hochdosiert ACC geben.

 

Sie können homöopathisch (auch während einer Antibiotika-Therapie) helfen mit Monapax Saft.

 

Alles Gute, gute Besserung für Ihre Tochter!

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin