So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Guten Tag, mein Kind ist 1,5 JAhre alt und erbricht seit

Kundenfrage

Guten Tag,

mein Kind ist 1,5 JAhre alt und erbricht seit Freitag. Das Erbrechen ist aber recht unregelmäßig. Am Freitag einmal, hohes Fieber 39,9. Am Samstag kein Erbrechen, am Sonntag wieder 1 mal, am Montag 3 Mal Erbrechen sehr heftig, gestern am Die Durchfall und heute am Mittwoch vor ca. 1 Stunde wieder einmal Erbrechen. Seit Samstag kein Fieber, nur erhöhte Temperatur - 37,5. Ich stille noch und das Kind trinkt genug, auch aus der Flasche trinkt es, allerdings sehr wenig, max. 50 ml am Tag.

Auffällig ist, das sich das Kind auf den Boden legt und wälzt, als ob es Bauchschmerzen haben würde. Zudem tut es das Köpfchen auffällig nach rechts oder links zum Nacken hin.
Nach dem Erbrechen verhält es sich zufrieden, greift selber zum Zwiback und spielt. Das hält ein paar Stunden und dann wird es sehr anhänglich und quängelig.

Wa soll ich da machen? Welche HAusmittel gibt es? Wenn es morgens aufwacht, ist es zufrieden, geht mit mir spazieren, möchte selber laufen. Auf dem Rückweg will es dann doch in den Kinderwagen, wirkt kraftlos.

Dies geht seit Freitag so.

Wäre dankbar für eure Hilfe.

LG
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

geben Sie Ihrem Kind ausreichend zu trinken; oft ist genug nicht genug, also in etwa 1- 1,5 ltr. Zusätzlich muß dafür Sorge getragen werden, dass die durch die Durchfälle und Erbrechen verlorengegangenen Mineralien ersetzt werde z. B. mit Oralpädon (2 Beutel in 24 Std. ).
Brechdurchfall mit Erbrechen kann hom. mit Arsen. alb. (Durchfall dunkel) D6 Glob., ev. auch mit Nux-vomica D6 gut behandelt werden. (o. Rezept in Apotheken erhältlich)
Hiervon mehrmals tägl. 3 Kügelchen im Munde resorbieren lassen.
Stoppen die Symptome im Laufe des morgigen Tages nicht, bitte Kinderarzt aufsuchen.

Gute und schnelle Besserung Ihrem Kleinen wünschend.

Alles Gute
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen.
Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.