So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich habe Schmerzen vom Schulterbereich bis in die Ferse , so

Kundenfrage

Ich habe Schmerzen vom Schulterbereich bis in die Ferse , so das ich manchmal Probleme hab aufzustehen. Stechen in der Ferse. War beim Chirurg der sagte mir das alles bestens sei und er meine Schmerzen nicht verstehen kann. Seit ca 1 Jahr habe ich erhebliche Kopfschmerzen . Meine Schmerzpunkte liegen im Linken Schulterblatt, runter zum Rückern, Ziehen in den Beinen bis in Ferse vor allem links. Dazu kommt kribbeln in den Fingern und Ferse . was soll ich tun ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

 

in ihrem Fall rate ich zu einem Rheumatologen zu gehen. Lassen sie sich bitte auf eine Polymyalgia rheumatika (also eine Erkrankung des Skelett-Muskelapparates) untersuchen. Auch eine sogenannte somatofornme Schmerzstörung im Sinne einer Fibromyalgie ist denkbar.

Hier sollte eine gründliche Untersuchung stattfinden, nicht nur des Skelettsystems, sondern sie als Person und Immunsystem überprüft werden.

Erst dann ist eine gezielte Behandlung möglich.

 

Alles Gute

Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Morgen habe ich Termin bei meinem Hausarzt. Soll ich Ihm denn sagen wohin er mich nun überweisen soll?Denn ich vermute das er mich wer weiss wohin überweisst.Rheumatologen gibt es bei uns nicht viele er selbst sagte schon so etwas als meine Kopgschmerzen angefangen habe. Er meinte aber auch das bei uns keine gescheiten Ärtzte vorhanden wären, oftmals Wartezeiten von bis zu 3 Monaten . Wer soll das denn aushalten.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.

verstehe,

 

Auf der folgenden Seite können sie Spezialisten finden, in dem sie ihre Postleitzahl eingeben:

 

https://arzt.weisse-liste.de/

 

Ich hoffe, dass dort jemand dabei ist, in ihrer Nähe und nicht mit so langen Wartezeiten.

 

In jedem Fall sollten sie auch bei ihrer Krankenkasse anrufen und nach dem sogenannten Terminvereinbarungsservice fragen, ob das ihre Kase anbietet.

 

Alles Gute und bleiben sie dran

Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

So war gestern beim Hausarzt und wie erwartet hat er mir eine Überweisung zum Neurologen statt Rheumatologen gegeben.

 

Ich erwähnte das ich mich im Internet schlau gemacht hatte und gern meine Gefäße überprüft haben wolle daraufhin hat er gemeint er prüfe mal die Bauchschlagader.

Das tat er dann auch und erzählte was von 1,56cm und 1,6 cm das wäre in Ordnung. Von was hat er denn gesprochen? Kann ich darauf bestehen zum Rheumatologen überwiesen zu werden ?

Schmerzen sind im Moment nicht so Groß bis auf die ständigen Kopfschmerzen ( Dumpfes Gefühl) .

 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Morgen,

 

die Messung der Bauchschlagader ist in der Tat gut (Werte von 1,5 bis 2cm sind in Ordnung).

 

Der Neurologe kann feststellen, ob ihre Schmerzen von den Nerven kommen, auch ob eine Stoffwechselstörung der Nerven vorliegt. Eventuell kann er sogar die gezielte Schmerztherapie einleiten. Wenn es eine Migräne oder eine somatoforme Schmerzstörung ist, dann kann dies der Neurologe behandeln und ist daher also nicht falsch.

 

Sollte sich neurologisch kein Ergebnis zeigen, ist der Rheumatologe nach wie vor der für sie geeignete Spezialist. Sprechen sie bitte die Verdachtsdiagnose: Polymyalgia rheumatica bei ihrem Hausarzt an, dann wird er ihnen sicher eine Überweisung zum Rheumatologen geben.

 

Alles Gute (da sie bereits 2x akzeptiert haben, brauchen sie diese Antwort bitte nicht akzeptieren, sonst entstehen ihnen zu hohe Kosten)