So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20467
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich hoffe, jemand hilft mir bevor ich durchdrehe, Als

Kundenfrage

Hallo, ich hoffe, jemand hilft mir bevor ich durchdrehe,
Als Schwangere, ich machte die Routinetests in einem Labor in Österreich. Alle Werte passten, nur TPHA schien auf dem Blatt reaktiv. Natürlich, FTA Abs wurde nicht gemacht, weil das nicht von der Kasse bedeckt werden könnte. Auf dem Blat stand, dass es kein Gefahr für das kleine gibt, aber ein Gespräch mit Venerologen und FTA empfohlen wurden. Als ich dann googelte, wollte ich durchdrehen. Ich war schon im Ausland als ich den Befund bekam.
Im Ausland, liess ich diesen TPHA Test noch einmal machen. Kam nichts. Der Mikrobiologe hat noch einen DVRL Test gemacht. Er sagte zu mir, dass es gar nichts gab, obwohl er dreimal nacheinander den TPH Test gemacht hatte. Aus dem eigenen Neugier hat er auch diese VDRL Test gemacht, auch kein Zeichen der reaktivität.
Ansonsten ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals diese Syphilissympthome hatte. Kann mir jemand sagen, ist dieser TPHA Test so sicher oder soll ich mir weiter sorgen machen.
Danke XXXXX XXXXX alle ewentuellen Antworten.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ab 3-5 Wochen nach der Infektion ist recht sicher mit einem positiven Testergebnis zu rechnen. Da es dabei allerdings auch zu unspezifischen Kreuzreaktionen mit anderen Keimen (z.B. Treponemen, Borrelien, oder Campylobacter) kommen kann, wird bei einem positiven Test der FTA-abs-Test zur Bestätigung empfohlen, um Gewissheit zu erlangen. Da es bei Ihnen nun bei mehrfachen Kontrollen zu einem negativen Befund gekommen ist, können Sie wirklich davon ausgehen, dass der erste Test falsch-positiv verlaufen ist, ein Grund zur Sorge besteht daher meiner Ansicht nach nicht.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Also, es kann oft passieren, dass der TPHA Test oft falsch verlaufen kann? kann ich das so verstehen?

Herzlichen Dank

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

richtig, das kommt durch die genannten Kreuzreaktionen durchaus vor, ich denke daher, dass es sich in Ihrem Fall um "falschen Alarm" gehandelt hat.

MfG,
Dr. N. Scheufele