So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo, meine Freundin hat seit 5 Tagen Verstopfung. Wenn sie

Kundenfrage

Hallo, meine Freundin hat seit 5 Tagen Verstopfung. Wenn sie auf Toilette geht ist sie immer stunden verschwunden. Wenn sie dann wieder kommt hat sie geheult und sie sagt, dass nichts kam. Sie nimmt seit 3 Tagen Milchzucker 3x täglich. Gestern nach fast einer Stunde auf Toilette kam ein bisschen. Sie dachte, dass jetzt alles wieder seinen gewohnten Gang gehen würde, jedoch ist dies nicht so. Sie hat jetzt starke Bauchschmerzen und seit Tagen hat sie starke Schmerzen beim Drücken. Sie sagt immer sie wird bald ohnmächtig vor Schmerzen. Sie hat gestern und vorgestern microklist genommen. Haben wir aus der Apotheke geholt, jedoch mit nicht wirklich großen Erfolg.

Langsam machen wir uns echt Sorgen, da das ja böse Folgen haben kann. Sie ist auch ganz unruhig, weil sie den Kot merkt, aber sie kann drücken soviel sie will. Es kommt nichts. Heute war ich noch einmal in der Apotheke und habe so Früchtewürfel und Abführ-Kapseln (Rizinol 1000mg) erhalten.

Ist das gut, wenn sie diese jetzt noch nimmt?

Ich bin echt verzweifelt, weil ich mir große Sorgen mache.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

In jedem Fall kann sie dieseAbführhilfen (Früchtewürfel) nehmen, dazu bitte ganz viel Trinken. Fünf Tage kein Stuhlgang bedeutet noch nicht gleich etwas Akutes. Helfen kann Bewegung an frischer Luft, morgens ein Esslöffel Leinsamen mit reichlich Tee odr Wasser. Bitte kein Kaffe, keine Cola oder Schokolade, das stopft.
Morgens, mittags und abends je einen Apfel essen und der Stuhlgang kommt bald wieder in Gang

Außerdem kann ein Lactulose Messbecher morgens nach dem Frühstück oder Bifiteral Tropfen helfen, den Stuhlgang wieder zu regulieren.

Ordentlich Trinken und Bewegung führt zu gesteigerter Darmaktivität und so rasch zu gutem Stuhlgang.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Aber was ist mit den Schmerzen? Beim Drücken hat sie ja so dolle Schmerzen und das ist ja das Hauptproblem. Gehen diese und der Druck im After vom Kot auch davon weg?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Schmerzen sind Ausdruck des Pressens und wenn sich der Stuhl wieder reguliert gehen auch die Schmerzen vorbei.

Hat ihre Freundin Blut am Toilettenpapier bemerkt?

Bei den noch nach dem Pressen bestehenden Schmerzen hilft Wärme auf dem Bauch (Wärmflascheoder Wärmkissen) und sanfte Massagen in Uhrzeigersinn des Bauches.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja Blut hat sie bermerkt. Der Schmerz ist beim pressen. Der danach sagt sie sei nicht das Schlimme sondern während des Drückens. Es fühlt sich an als wenn sie das an einem Schnitt oder sowas ähnliches vorbei drücken müssten. Jedoch hat sie mit einem Spiegel schon geschaut. Es sieht aus wie immer.

 

Sie spürt dass sie dringend muss jedoch hat sie irgendwann einfach keine Kraft mehr zum Drücken wegen diesem Schmerz. Ist das normal?

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es kann durch diese Verstopfung zu starken Schmerzen beim Pressen kommen, dass dann auch die Kraft fehlt ist verständlich, wenn das Pressen sehr lange dauert.

Das Blut auf dem Toilettenpapier ist ein Zeichen, dass beim Stuhlgang etwas verletzt wird, ob das am After / Enddarm ist oder weiter oben, sollte ein Gastroenterologe/ Proktologe prüfen. Dafür wäre jedoch eine abführende Massnahme erforderlich, um in den Darm zu sehen.

Ein CT des Bauches mit Kontrastmittel im Darm wäre auch machbar.

Jedoch sollte sie morgen einen Arzt aufsuchen, der den Bauch abtasten kann und weitere Schritte einleitet (Bildgebung oder Spiegelung).

Alles Gute
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok vielen vielen Dank. Sie haben uns schon mal sehr geholfen!!!!
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Alles Gute, und denken sie bitte daran, ausreichend Trinken und Bewegung fördert die Darmtätigkeit.