So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe seit 2 Wochen sehr starke Schmerzen in

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe seit 2 Wochen sehr starke Schmerzen in verschiedenen Gelenken meiner Füße und Hände. Ein Zehengelenk ist bereit angeschwollen und warm. Gegen die Entzündungen hat mir meine Ärztin Ibuprofin verordnet die ich drei mal am Tag einnehme. (Ohne die kann ich nicht mal auftreten)
Es kommt bald täglich ein weiteres Gelenk hinzu welches schmerzt.
Vor drei Wochen hatte ich Durchfall mit Fieber und Abgeschlagenheit. Der Verdacht einer akuten Yersinieninfektion bestätigte sich nicht. (IgG pos., IgA neg., IgM neg.).
Kurz bevor die Schmerzen in den Gelenken begonnen haben, hatte ich sehr starke Rückenschmerzen.
Können Sie mir helfen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

So wie sie es schildern rate ich ihnen dringend einen Rheumatologen aufzusuchen, denn diese generalisierte Gelenkentzündung, kann sich ohne gezielte Behandlung auf Herz und Nieren, Lunge und Muskulatur ausbreiten.
Lassen sie bitte ihr Blut auf Streptokokken untersuchen, auch Entzündungsparameter, ANA, ENA, ggf. Sogar ein Gelenkultraschall und Gelenkpunktion, ob irgendwelche Keime in den Gelenken sitzen, die zu den Beschwerden führen.

Als Differentialdiagnose sollte eine Gicharthropatie bedacht werden, dies ist ebenfalls durch eine Blutuntersuchung (erhöhte Harnsäure) erkennbar.

Mit Kälte auf die betroffenen Gelenke können sie durch Kühlung die Schwellung und die Schmerzen reduzieren.
Durch Rotlicht fordern sie die Durchblutung, was die Heilung unterstützt.
Massage mit Arnikaöl und Voltarensalbe sind ebenfalls hilfreich.

Bitte das Ibuprofen nicht nüchtern nehmen, da es die Magenschleimhaut angreifen kann.

Bei akuter Gelenkentzündung kann eine kurzzeitige Kortisontherapie hilfreich sein, aber dies sollte der Arzt verordnen, der sie untersucht.

Alles Gute
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
 
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Bitte entschuldigen Sie meine verspätete Reaktion. Ich musste dringend weg.

Meinen Sie ich sollte die Antibiotika weiterhin nehmen?

Hatte ich vergessen zu erwähnen! Kortison habe ich bereits eine Woche lang bekommen.

Trotz Kortison sind die Entzündungen schlimmer geworden.

Gibt es noch andere Bakterien, Vieren oder vielleicht Pilze die für die Entzündungen in Frage kommen?

Die Entzündungen kamen von einem Tag auf den anderen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist bei den genannten Antikörperwerten (IgG pos., IgA neg., IgM neg.) eine infektreaktive Arthrits durch Yersinien ausgeschlossen? Wenn ja, warum?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,Kein Problem,Die Antibiotikatherapie ist nur sinnvoll, wenn es wirklich auch Bakterien sind, die diese Gelenkentzündungen hervorrufen.Daher mein Rat erst zu prüfen, ob es nicht doch eine rheumatische Ursache ist, wo Antibiotika nicht unbedingt hilfreich sind.Zu den Yersinien Antikörpern:Ein positiver IgG-Nachweis gegen Yersinien lässt keine definitive Ausage darüber zu, wann die Infektion erfolgt ist und ob der Antikörper nur noch eine Folge einer früher durchgemachten und jetzt abgeheilten Infektion ist oder ob noch eine aktive Infektion besteht. So können auch nach einer erfolgreich behandelten und ausgeheilten Yersinieninfektion Yersinien-IgG-Antikörper noch für eine längere Zeit nachweisbar sein. Hohe Yersinien-IgA-Antikörper deuten allerdings auf eine noch vorhandene Infektion, beweisen sie letztendlich aber auch nicht.Ist also IgA negativ, dann besteht aktuell keine Yersinieninfektion! IgG AK zeigt einen früheren Kontakt an, aber nicht eine aktive, also aktuell bestehende Infektion.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Morgen,

gibt es noch andere Bakterien die für ein Infektreaktive Arthritis sprechen würden?

Ich hatte im Dez. den Hantavirus und deswegen über 2 Wochen ein Nierenversagen. Bin aber mit guten Blutwerten aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Können meine derzeitigen Probleme eine Spätfolge daraus sein.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

Streptokokken können noch Gelenkentzündungen verursachen, das Hantavirus ist dafür nicht bekannt.

Es gibt Spätreaktionen auf Vorusinfektionen, die sich dann am Gelenk zeigen:
Virale Hepatitis
Windpocken, Masern, Röteln, Pocken, Coxsackie, Epstein Barr, Adenoviren, Parvo B19, Zytomegalie, Mumps, O-Nyong-Nyong Fieber, Mayoro, Sindbis, Ross-River.

Bakterien wie Chlamydien oder Borrelien können ebenfalls eine reaktive Arthritis auslösen. Daher lassen sie sich bitte auch auf die og. Keime untersuchen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Aber meine Harnsäurewerte im Blut waren während der Nierenprobleme über einen Zeitraum von 3 Wochen extrem hoch. Und erhöhte Harnsäurewerte können doch Gicht auslösen. Ist es möglich, dass dadurch jetzt eine Gicht vorliegt?

Halten Sie es für Sinnvoll, in eine reumathologische Klinik zu gehen um dort stationär aufgenommen zu werden?

Ein Skelett Zintigramm wird am Montag durchgeführt, und am 27.10. habe ich einen Termin beim Reumathologen.

Ich habe angst, dass das was ich da habe vielleicht zu spät richtig behandelt wird und ich deswegen einen verbleibenden Schaden behalte

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
In meiner ersten Antwort habe ich im zweiten Abschnitt bereits eine Gicht angesprochen. Wenn sie jetzt immer noch erhöhte Harnsäurewerte haben, ist eine Gicht sehr wahrscheinlich.

Von der Zeit her besteht jetzt kein akuter Handlungsbedarf, es reicht bis zur nächsten Woche noch abzuwarten. Zu den konservativen Massnahmen habe ich ihnen bereits geantwortet, diese helfen ihnen bis zur nächsten Woche.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Mir fällt eine Sache noch ein.

Wie lange nach Infektion mit Yersinien dauert es, bis die IgA- AK und IgM- AK im Blut nachgewiesen werden können?

Mir ist noch während des Durchfalls das erste mal Blut entnommen worden und das zweite mal 9 Tage danach. Bei beiden waren die Werte nagativ.

Kann es sein, dass eine dritte Untersuchung positiv ausfällt?

 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
IgM ist rasch positiv (innerhalb von drei Tagen), bleibt IgM negativ waren es keine Yersinien. Sind diese denn im Stuhl aufgefallen? Wenn auch nicht, dann hatten sie in längerer Vorzeit einmal Kontakt zu Yersinien, sonst wäre das IgG nicht positiv.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Eine Stuhlprobe wurde erst vor zwei Tagen eingeschickt.

Durchfall habe ich aber nicht mehr.

Hätte denn erst eine Stuhluntersuchung gemacht werden sollen?

Können die jetzt im Stuhl noch nachgewiesen werden?

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, sicher nicht mehr. Stuhluntsuchung ist nur sinnvoll, wenn sie den Durchfall haben, es also akut ist.

Nach unserem langen Dialog, darf ich sie freundlich auffordern, eine meiner Antworten zu akzeptieren. So wird meine Arbeit honoriert.

Danke sehr!
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Ich danke XXXXX XXXXX für Ihre kompetente Beratung und wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

 

Freundlichen Grüße

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gleichfalls alles Gute!
Gern geschehen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin