So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 831
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Der Psychologe hat gesagt, dass ich Depressionen habe und das

Kundenfrage

Der Psychologe hat gesagt, dass ich Depressionen habe und das mein Körper momentan mehr Schmerzen wahrnimmt, als er sollte, was mich agressiv macht. Er sagte auch, das könnte Zuckerbedingt sein, da ich Diabetikerin bin. :(
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

wundern Sie sich bitte nicht, daß ich Ihnen schreibe, obwohl ich Hautärztin bin. Im Rahmen einer Tätigkeit in einer psychosomatischen Klinik habe ich viel mit despressiven Patienten zu tun.

 

Es ist richtig, daß man als Ausdruck einer Depression mehr Schmerzen verspüren kann als Anlaß dazu wäre, vom körperlichen Zustand her gesehen. Diese Schmerzen machen sich dann am Körper bemerkbar, obwohl sie eigentlich eher in der Seele sind.

Man nennt das Somatisierung.

 

Daß Sie aggressiv geworden sind, braucht Sie nicht zu wundern. Bei Depressionen sind meist sehr viele Gefühle unterdrückt und festgehalten, die man sich nicht gestattet zu fühlen, weil sie weh tun würden oder unerwünscht sind, vor allem Traurigkeit, aber auch Wut. Wenn es einen konkreten Anlaß gibt, an dem Sie sich ärgern, kann sich die Wut durchaus zeigen.

 

Auch bestehen enge Beziehungen zwischen Depressionen und Diabetes:

 

Wer an Depressionen leidet hat ein höheres Risiko, Diabetes zu bekommen, und umgekehrt trifft das auch zu.

Depressionen sind bei Diabetikern 3-4 x häufiger als bei Gesunden. Jeder 4. Diabetiker hat eine leichte, jeder 10. eine schwere Depression.

 

Ist Ihre Frage damit beantwortet? Ich habe Sie so verstanden, daß Sie sich eine 2. Meinung zu den Aussagen Ihres Psychologen gewünscht haben.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

 

_____________________________________________________________________

 

Bitte honorieren Sie die Antwort durch Anklicken von AKZEPTIEREN, wenn sie Ihnen

geholfen hat, danke.

 

_______________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin