So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Tag mein Kind ist heute um 16.30 vom Hochstuhl gefallen.

Kundenfrage

Guten Tag mein Kind ist heute um 16.30 vom Hochstuhl gefallen. Sie hat sich fest gehalten und abgefangen erst mit dem Po aufgekommen aber auch mit dem Hinterkopf ein wenig aufgekommen.
Sie hat geweint aber benimmt sich normal. Hat auch gegessen und schläft bis jetzt auch sehr gut.
Wir wecken Sie jedoch jede Stunde um uns die Pupillen und Ihr Verhalten anzuschauen. Gebrochen hat SIe nicht,wir haben uns jetzt in einem Forum belesen und machen uns jetzt erst recht richtig Sorgen. Können SIe uns helfen und uns sagen wie wir verfahren sollen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

Wie alt ist ihr Kind denn?
12-24 Monate oder jünger?

Gute Zeichen sind, dass sich ihr Kind normal benommen hat, gut gegessen, nicht erbrochen, keine Kopfschmerzen oder ähnliches angibt. Die Pupillen sind normal, dann ist das ebenfalls positiv zu werten.

Meist ist es der Schreck, der dazu führt, dass die Kleinen mit dem Weinen anfangen. Wenn es ein böser Stoss gegen den Kopf war, müsste man eigentlich eine deutliche Beule tasten können, ist das nicht der Fall, dann brauchen sie sich keine Sorgen mehr zu machen. Aktuell spricht alles gegen eine Gehirnerschütterung. Allerdings kann sich noch in den nächsten Tagen eine Veränderung bei ihrem Kind zeigen, weshalb sie es bitte weiter gut beobachten sollten. Stündliches Wecken ist nicht unbedingt erforderlich .

Um ganz sicher zu gehen, lassensie ihr Kind bitte morgen beim Kinderarzt untersuchen.

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Mei Kind ist 2 1/2 Jahre.

Wir waren gerade nocheinmal bei Ihr im Zimmer und Sie benimmt sich normal. Pupillen sind auch in Ordung.

Wie oft sollte ich Sie in dieser Nacht noch einmal wecken?

Sie hat beim hinlegen nur kurz über Schmerzen am Hinterkopf geklagt. Aber ich denke das wird vom Aufprall sein. Natürlich wird das weh tun. Eine Beule war nicht wirklich zu ertasten.Maximal ne mini Schwellung. Aber wahrscheinlich bildet man sich in so einer Situation alles ein., Haben nur Bedenken das die Schwellung nach innen aufs Gehirn drückt und wir das hier jetzt gar nicht sehen oder feststellen können.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja ich kann ihre Bedenken verstehen, aber machen sie sich keine allzu grossen Sorgen, ihrem Kind geht es so wie sie es schildern gut.
Nach Innen kann es zwar drücken, jedoch ist derkindliche Schdel noch sehr flexibel und toleriert dies weitgehend.
Anhand der Pupillen würde man auch einen zu hohen Schädeldruck erkennen können,es würde ihrem Kind sehr schlecht gehen.

Also heute Nacht brauchen sie es nicht mehr zu wecken.

Gute Nacht
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Auskunft. Wir sind jetzt ein wenig beruhigt.Smile
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

Wie war ihre Nacht? Wie geht es ihrem Kind?

Alles Gute

Ihre Dr. K. Hamann