So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

meine tochter liegt seit dienstag,wegen einem abszess im bauchraum

Beantwortete Frage:

meine tochter liegt seit dienstag,wegen einem abszess im bauchraum und mit fieber , in der frauenklinik?? ihr wurde am 9.9.11 bei der geburt ihres kindes abermals eine drenage gelegt, damit der eiter abfliessen kann.nun ist heute der eiter an dieser stelle aus dem körper getreten und hat immer noch fieber.es kommt auch kein kompetenter arzt zu ihr der sie mal aufklärt.ihre angst ist schon sehr gross das was schlimmeres mit ihr passiert.
wie kann sie sich verhalten,damit nichts schlimmeres passiert???
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

wissen sie ob der Abszess durch die Entbindung gekommen ist oder bereits vorher bestand? Können sie mir eventuell mitteilen wo die Drainage liegt (rechts oder links, oben oder unten, vorn am Bauch oder zum Rücken hin seitlich)?

-So ein Abszess sollte durch eine Drainage ablaufen, was bei ihrer Tochter gemacht wird.

-Dann sollte ihre Tochter eine Antibiose bekommen, damit die Keime des Abszesses nicht in die Blutbahn gelangen oder dort rasch abgefangen werden.

-weiterhin ist es wichtig, bei noch bestehendem Fieber eine Blutkultur machen zu lassen, um zu sehen, ob und welche Keime im Blut sind und gegen welches Antibiotikum die Keime empfindlich sind. Es sollte dann auch ein anderes Antibiotikum gewählt werden.
Die Entzündungsparameter (BSG, Leukos, CRP, Elektrolyte) sollten regelmäßig, mindestens jedoch einmal wöchentlich überprüft werden.

-der Abszess sollte durch Ultraschall kontrolliert werden, ob er sich verkleinert oder weiter ausbreitet.
Breitet sich der Abszess weiter aus, muss ggf. auch an eine operative Ausräumung und Eröffnung der Abszesshöhle gedacht werden.

Wird dies regelmäßig gemacht, auch das passende Antibiotikum gegeben, dann wird es ihrer Tochter bald besser gehen und alles nahezu folgenlos ausheilen.

Alles Gute
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.