So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe seit kurzem Angst einen Herzinfarkt

Beantwortete Frage:

Guten Tag,

ich habe seit kurzem Angst einen Herzinfarkt zu erleiden!Zu mir, ich bin weiblich, 26 Jahre, mein BMI liegt bei 20, mein Blutdruck bei 115/80 (wenn ich aufgeregt bin bei 130/90), mein kleines Blubild ist volkommen in Ordnung und Diabetes oder hoher Cholesterin wurde bei mir nich festgestellt! Weiterhin nehm ich die Pille (Mikropille) und habe seit ca. 5 Wochen aufgehört zu Rauchen! Ich war auch schon bei mehren Ärzten. Habe auch drei EKG's gemacht das letzte ist ca. 5 Wochen alt und es war bei allen drei alles ok, der Arzt sagt meine Herztöne sind rythmischer und rein, mein Herzfrequenz liegt bei 82!Mir wurde auch Blut abgenommen und die Herzinfarkt relevanten (Herzfettwerte?) getestet war alles ok! Ein Arzt meinte zu mir bei eine 26 Jahre alten Frau ist ein Herzinfarkt äußerst Unwahrscheinlich!Meine Angst rührt daher das mein Vater vor seinem 50. Lj. bereits einen Infarkt hatte! Ich hab manchmal ein leichtes Stechen, meist genau in der Brustmitte!Der Arzt der die Herzinfarkt Werte des Blutes genommen hat meinte es könnten wohl eher die Brustwirbelsäule sein! Meine Frage nun, ist meine Sorge vieleicht unbegründet und sind die Werte von vor fünf Wochen überhaupt noch aussagekräftig oder kann sich das ganz schnell ändern???

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Sie können Ihrem Arzt vertrauen. Ihre Sorgen sind unbegründet, die Werte verändern sich nicht so schnell.
Das leichte Stechen würde ich auch als eine Ausstrahlung von der Brustwirbelsäule interpretieren.
In meiner langjährigen Praxis habe ich erst einen Infarkt unter 30 Jahren erlebt- da waren aber alle Risikofaktoren gegeben und ein unerkannt extrem hoher Blutdruck infolge einer nicht erkannten Nierenerkrankung.

Sie könnten das hom. Mittel Arsenicum alb. C30-Glob. für 3 tage morgens 10 Kügelchen nüchtern im Mund resorbieren lassen, dann noch weitere 4 Wochen 2x wöchentlich morgens 10 Kügelchen. Das hat sich bei Ängsten Ihrer Qualität sehr bewährt.
Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Angst ist teils teils weg! Ich hätte mir noch nen Tipp erhofft, wie man das leiden durch die BWS kurzfristig lindern könnte! Um zu wissen wenn der Schmerz geht liegt es wirklich daran!
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr wahrscheinlich kommt der Schmerz von der WS, wenn er etwas bewegungsabhängig ist. Wenn Sie eine definitive Antwort wünschen, müßten Sie zu einem Orthopäden- vorzugsweise mit Zssatzqualifikation "Chirotherapie" gehen.
Der kann Ihnen bei Bestätigung meist auch mit einem "Griff" helfen.
Alles Gute
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.