So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 114
Erfahrung:  Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin und Intensivmedizin.
48484863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Mein Vater, Jahrgang 1934 erlitt unter Vollnarkose einen Herz-Kreislaufstillstand.

Kundenfrage

Mein Vater, Jahrgang 1934 erlitt unter Vollnarkose einen Herz-Kreislaufstillstand. Er wurde 14 Tage ins künstliche Koma versetzt. Das ganze ist jetzt ca. 3 Monate her. Nun ist mein Vater zu Hause, zeigt aber seit dem Erwachen sich verschlechternde Gedächtnisleistungen. Eine Pflegeschwester urteilte, dass seine Geistesleistungen etwa der Stufe 3 von Demenz entsprechen. Er erkennt selbst uns Familienangehörige immer wieder nicht, kann sich nicht organisieren, wäscht sich z.B. nach dem Toilettengang mehrfach die Hände, hat Sprachstörungen. Aufgrund seines nun inzwischen entfernten Darmkarzinoms ist er sehr geschwächt. Weiterhin hat er Probleme bei der Bewegungskoordination. Sein Immunsystem scheint auch sehr stark beeinträchtigt.
Sind Ihnen Fälle bekannt, in denen nach solchen Komplikationen Demenz auftrat?
Welche Hoffnungen bezüglich einer Heilung sehen Sie?
Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es ist nicht davon auszugehen, dass es durch die Komplikationen zu einer Demenz gekommen ist, vielmehr muss das Gehirn jetzt die aufgetretenen Probleme verarbeiten und sich wieder erholen. Die Chancen, dass es das tun wird, sind relativ gut. Es kommt nicht selten vor, dass Patienten, die im Krankenhaus ein "kaum ansprechbarer Pflegefall" waren, nach ein paar Monaten zuhause wieder weitgehend fit waren. Keinesfalls besser als vorher, aber doch so ähnlich wie vor dem Ereignis oder mit wenigen Defiziten im Vergleich zu vorher.
Wenn natürlich schon vor dem Ereignis eine Demenz bestand, die sich im Alltag nicht so gezeigt hat, weil durch die Routine der Abbau verschleiert wurde, kann sich das nun ändern. Aber an sich würde ich Ihnen gern Hoffnung machen. Die kleinen Herausforderungen des täglichen Lebens in der alten Umgebung arbeiten für Sie. Gutes Essen und viel Bewegung an der frischen Luft, wenn möglich auch körperliche Arbeit /Anstrengung sind auch wichtig.

MfG Dr. Schaaf
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich habe im Internet einen Artikel gefunden, in dem der Verdacht geäußert wurde, dass ein Narkosegas (I..?) Alzheimer auslösen könnte. Was halten sie davon? Unser Probelm besteht insbesondere auch darin, dass unsere Mutter mit der Pflege ihres Mannes zur Zeit überfordert ist, das heißt, wir müßten über einen Heimplatz nachdenken. Außerdem ist eine Chemotherapie geplant, in der wir Kinder keinen Sinn sehen, wenn das Dahinvegetieren unseres Vaters, der übrigens ein hochintelligenter Mensch war, damit nur verlängert wird.

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Den Sinn der Chemo kann ich ohne genaue Kenntnis der Diagnose nicht überdenken. Dazu sollten Sie sich aber intensiv mit dem Onkologen beraten. Stellen Sie ihm klar die Frage: Welcher Tumortyp ist es? Wie weit ist die Metastasierung fortgeschritten? Was ist von Chemotherapie zu erwarten? Lebensverlängerung? Wenn ja, wieviel? Verbesserung der Lebensqualität? Wenn ja, in wiefern?
Wenn Sie sich selber schlau machen wollen, brauchen Sie das exakte Staging und Grading (= der exakte histologische'/feingewebliche Befund).

Die Heimunterbringung ist schlecht. Wäre es nicht möglich, dass jedes Kind sich mal 4 Wochen Urlaub nimmt, um sich intensiv um Papa und Mama zu kümmern. Die Zeit kommt nicht wieder, vielleicht bleibt Ihnen gar nicht mehr so viel Zeit, um den beiden etwas Gutes zu tun und sich ganz besondere Erinnerungen zu "erarbeiten".

Das Thema Alzheimer durch Narkosegas ist mir nicht geläufig. Aber selbst wenn es dazu Anhaltspunkte geben sollte, fragt sich, ob das in Ihrem Falle eine Rolle spielt. Vorrangig dürfte sein, dass Ihr Vater den Herzstillstand hatte, der zu einer Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff geführt hat. Davon muss sich das Gehirn jetzt erholen.

MfG Dr. Schaaf
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich möchte als Narkosearzt noch folgende Anmerkungen machen:

Es ist ein bekanntes Phänomen, daß es nach Operationen und nach Wiederbelebeungen zu einem Zustand der Verwirrung kommen kann. Früher hat man dies als "Durchgangssyndrom" bezeichnet, heute wird es dem Delir zugeordnet. In den meisten Fällen bessert sich der Zustand nach einer Operation wieder soweit, daß der Patient und seine Angehörigen im Alltag nichts mehr davon merken, mit psychologischen Tests ist in einigen Fällen ein bleibender Defekt festzustellen.

Anders ist natürlich der Fall zu bewerten, wenn es zu einer Wiederbelebung kam. Einerseits ist natürlich die Ausgangsbedingung für eine Wiederbelebung während einer Narkose optimal, da der Patient ja unter ununterbrochener Überwachungsteht, die notwendigen Maßnahmen also ohne Verzug einsetzten. Andererseits stellt sich die Frage, warum es zu dieser dramatischen Situation kam. War eine heftige Bltung mit langanhaltender Kreislaufschwäche die Ursache, ist ein bleibender Hirnschaden nicht ausgeschlossen. In wieweit sich bestehende Defizite durch intensives Üben beseitigen lassen, läßt sich kaum vorhersagen. Hier wäre eine subtile neurologische Untersuchung nützlich. Dieser Befund, der auch über das Maß der anhaltenden Pflegebedürftigkeit Auskunft gibt, kann auch die Entscheidung der weiteren Therapie der Tumorerkrankung beeinflussen, hier spielt die Einstellung des Patienten eine große Rolle.l

 

 

Mustermann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 114
Erfahrung: Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin und Intensivmedizin.
Mustermann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.