So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

habe noch eine frage zu astmoide emphysembronchitis , habe

Kundenfrage

habe noch eine frage zu astmoide emphysembronchitis , habe im i ternet gelesen wenn die knochen anschwellen ist es schon das endstadium und kann nicht geholfen werden . nehme auch vom arzt verschrieben herztabletten - procoralan. habe auch rapide an gewicht abgenommen wiege noch zirka 48.kilo.natürlich habe ich wahnsinns angst. habe ich denn wirklich eine überlebensschans. habe die diagnose erst erhalten und geraucht. wenn ich nun eine überlebensschance habe,könnte dann in 6 monaten eine transplantation gemacht werden .aber meine hauptfrage .besteht nach ihrer meinung eine möglichkeit mir noch zu helfen oder warum hat mich meine ärztin nicht aufgeklärt. sie hat nur gesagt das ich kein krebs habe .aber diese krankeit ist genause tödlich .bitte wieder um ehrliche antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Gern erhalten sie erneut eine ehrliche und ausführliche Antwort.

Bei einem so niedrigen Körpergewicht liegt vermutlich eine sogenannte pulmonale Kachexie vor. Also eine Abmagerung durch die Lungenerkrankung. Hierdurch ist der Stoffwechsel extrem erhöht, da jeder Atemmuskel aktiv arbeitet, um genügend Luft in die Lunge und wieder hinaus zu bekommen. Das bedeutet für das Herz-Kreislaufsystem Schwerstarbeit. Darum empfehle ich ihnen hochkalorische Kost, am besten noch Zusatznahrung wie Fresubin aus der Apotheke, evtl. Kann ihnen das ihr Arzt verordnen, denn diese Präparate sind auf Dauer sehr kostspielig.

Was meinen sie mit "Knochen anschwellen"?

Ob eine Lungentransplantation möglich ist, hängt von geeigneten Spenderorganen ab und ob ihr Herz diese Transplantation schafft. Ich vermute, dass dies bereits ebenfalls sehr geschädigt ist, durch die Mehrarbeit, die es leisten muss, bei ihrer Lungenerkrankung. Dann muss eine kombinierte Transplantation Herz und Lunge erfolgen, die Aussichten darauf sind jedoch nicht sehr gut.

Sie haben bei optimaler Therapie und guter Überwachung auch gute Überlebenschancen, jedoch benötigen sie schon Sauerstoff? Ohne ihre Befunde zu kennen und ihre Vorgeschichte ist es sehr schwierig, eine Lebenserwartung oder Prognose zu stellen. Tatsächlich kann die nächsten Lungenuntersuchung Aussagen, ob die Erkrankung im Griff ist und stabil, oder ob es schleichend schlechter wird, die Therapie also noch intensiver erfolgen muss.

Warum ihre Ärztin sie nicht aufgeklärt hat, hm, eventuell ist sie nicht erfahren genug, um die Lungenerkrankung richtig zu bewerten. Darum sollten sie auch rasch zu einem Lungenspezialisten, der ihnen nicht nur Lungensprays verordnet, sondern auch ihr Herz behandelt und sie regelmässig kontrolliert und überwacht, damit man nichts übersieht, falls sich die Erkrankung verschlechtert.

Es gibt die sogenannte Emphysemchirurgie, damit können erweiterte Lungenbereiche entfernt werden, wodurch die Atemsituation im Anschluss deutlich gebessert ist.

Haben sie dazu noch Fragen?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, sie haben die Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Können wir  ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit der Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, diese gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie darunter einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin