So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19853
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Mir wurde Oekolp Ovula verschrieben. Die Apothekerin wies mich

Kundenfrage

Mir wurde Oekolp Ovula verschrieben. Die Apothekerin wies mich darauf hin, dass damit eine Hormontherapie eingeleitet würde, bzw. das Präparat Krebs verursachen kann. Ich hatte den Arzt ausdrücklich daruaf hingeiwesen, dass ich keine Hormone nehmen will. Wie soll ich mich verhalten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

OeKolp Ovula Zäpfchen oder Salbe enthalten den Wirksatoff Estriol.
Das Hormon Estriol wird gegen Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, verstärkter Knochenabbau (Osteoporose) und Hautschwund (Atrophie) eingesetzt.

Vor allem dient der Wirkstoff als Salbe oder Zäpfchen zur Behandlung von Störungen im Vaginalbereich. Dazu zählen:
Beschwerden durch eine trockene Schleimhaut wie Brennen und Juckreiz
Entzündungen und Pilzinfektionen der Scheide
Ausfluss im Jugendalter (zur Verbesserung des Aufbaus der Scheidenflora)
begleitende Anwendung bei gynäkologischen Operationen (zur Gewährleistung einer intakten Schleimhaut)
Verengungen der Scheide
Gewebeschwund sowie Druck- und Dehnungsgeschwüre der Scheide und des Gebärmuttermundes.

Machen sie sich keine Sorgen, das Estriol wirkt in ihrem Fall weitgehend lokal, hat also kaum eine Wirkung auf den restlichen Körper. Daher möchte ich ihnen zur Anwendung raten.

Alles Gute
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

aus gynäkologischer Sicht kann ich bestätigen, dass dieses Präparat lediglich dazu dient, einen lokalen Hormonmangel auszugleichen. Es ensteht dadurch kein erhöhtes Krebsrisiko und gegen die Anwendung bestehen in der Hinsicht keinerlei Bedenken.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19853
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin