So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Blohm.
Dr.Blohm
Dr.Blohm, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 150
Erfahrung:  Fachärztin Nuklearmedizin, Innere Medizin, alt. Heilmethoden, Naturheilverfahren, Psychokinesiologie
51698014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Blohm ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe vor 5 Wochen Gymnastik bungen gemacht,

Kundenfrage

Guten Tag
Ich habe vor 5 Wochen Gymnastikübungen gemacht, daraufhin hatte ich leichte kneifende Schmerzen beim Metarsalia V fes rechten Fusses. Am Abend sind wir spazieren gegangen in unebenem Gelände und da habe mir den rechten Fuss noch gegen innen umgeknickt. Zuerst habe ich nicht gedacht, dass diese beiden kleinen Vorkommnisse der Auslöser sein könnten für nun seit 5 Wochen starke Schmerzen Höhe Metarsalia V, Os cuboideum und Sehnenansätze beim Fussgelenk. Gebrochen sei nichts. Zu sagen gibt es noch, dass man mir während der ersten Woche geraten hat, den Fuss zu belasten. Erst ab Woche 3 hat man mir eine Schiene verpasst für 10 Tage, jetzt soll ich wieder leicht belasten. Habe nun für 7 Tage Cortison 20mg. Muss aber vorallem morgens mit Novalgintropfen nachhelfen, da Schmerzen recht unangenehm kommen. Nun tippt der Arzt auf eine reaktive Artritis, da ich 3 Tage vor Beginn des ganzen leichten Durchfall und Halsweh hatte. Bin am verzweifeln, der Fuss schwillt immer mehr an und die Schmerzen bleiben auch, werden mit bewegen mehr, nicht weniger. Wäre dies bei einer reaktiven Artritis wirklich so? Kann es nicht eher sein, dass ich mir Sehnen, kleine Fussgelenke und Bänder so gereizt habe, dass diese nun gar nicht mehr bessern wollen? Bitte helfen Sie mir, was soll ich tun? Gips wieder anziehen? Darf ich Xarellto (Thrombosemittel) einnehmen mit Cortison (C. am morgen, X. abends)? Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort, bin Ihnen sehr dankbar! MfG. Jessica
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
die Verdachtsdiagnose einer reaktiven Arthritis wäre zwar möglich. Es sollte aber dennoch in Anbetracht der Anamnese mit MRT eine Streß/Ermüdungsfraktaktur ausgeschlossen werden. Gerade auch unter der laufenden Cortison Einnahme.
Welche Vorerkrankungen bestehen? Nehmen Sie sonst regelmäßig Medikamente ein? Haben Sie häufiger Gelenkbeschwerden?
Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
Ermùdungsfraktur wurde ausgeschlossen mittels MRI und Röntgen. Vorher nie Gelenkschmerzen. Keine regelmässigen Medikamente.
Habe nun gestern Abend den Gips wieder angezogen und heute früh eine weitere Cortison Tablette eingenommen. Der Fuss weisst nun eine wesentlich geringere Schwellung auf, als ohne Gips. Nun habe ich ihn ziemlich satt bandagiert, ohne Gips. Das zeigt mir nun, dass wenn ich den Fuss stabilisiere, insbesondere das Würfelgelenk, dass er weniger anschwillt. Was meinen Sie nun? Ist es typisch für eine reaktive Artritis, dass wenn das Gelenk ruhhig gestellt wird, dass es besser geht? Oder ist es ganz einfach eine Torsion mit Sehnenscheidenentzündung, welche halt immer schlimmer kam, weil ich den Fuss mehr oder weniger voll belastet habe noch Tage danach (unter grossen Schmerzen)?
Freundliche Grüsse
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sowohl reaktive Arthritis als auch die Sehnenreizung reagieren gut auf Ruhigstellung und Kühlen. Genaue diagnostische Klärung wird nur der Verlauf (MRT)bringen. Ich hoffe, Sie sind vernünftig und schonen/lassen sich krank schreiben, damit es gut Abheilen kann. Haben Sie es schon mit Taping versucht? Lymphdrainage? Die starke Reaktion mit Schwellung auf den Gips sollte natürlich nicht auftreten, spricht für eine gewisse Kompression, die unerwünscht ist.
MfG
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Bitte fundiertere Antwort. Es gibt doch sicher Merkmale die dafür oder dagegen sprechen? Ausserdem, bitte Tips was ich selber machen kann, damit ich bald wieder gehen kann. Cortisonbehandlung nach 7 Tagen stoppen oder muss Langzeitbehandlung wirklich sein? Wie lange kann der Spuk noch dauern, Erfahrungen? Wann Arbeit aufnehmen?
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das Outcome ist schließlich entscheidend. Was nützt Ihnen die Diagnose, wenn die Klinik sich anders entwickelt.
Sie müssen Schonen, Kühlen, Antiphlogistika einnehmen und ggf beim Orthopäden kurzfristig vorstellen. In unserer Praxis wird zB lokal Cortison oder Traumeel unter Durchleuchtung direkt an die entsprechend veränderten Gelenke gespritzt. Das hilft schnell und man umgeht die systemische Cortisongabe. Leider stehen mir hier Ihre Vorbefunde /Bildgebung zur Verfügung,die braucht man aber, um eine vernünftige Angabe zum Verlauf/Prognose zu machen.
Sie haben auch nicht mitgeteilt, wie Ihre Arbeit aussieht. Wenn Sie viel stehen/gehen/tragen müssen ist die AU naturgemäß länger, als bei nur sitzender Bürotätigkeit.
Was Sie selber tun können: Außer Obengenanntem: Kein Fleisch, keine Kuhmilchprodukte, wenig Kartoffeln/Tomaten,kein Kaffe (dafür grünen Tee, Omega3Fettsäuren).
Falls die Beschwerden bestehen bleiben entweder (wie schon genannt)MRT Kontrolle, oder Skelettszintigraphie zum Ausschluß von Mikrofrakturen bzw zur exakten Beurteilung des Ausmaßes der Reizung und der beteiligten knöchernen Strukturen mit Fuß-SPECT.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Aha, Traumeel. Sehr interessant. Bei uns leider nicht so bekannt. Aber bin Ihnen sehr danbar für diesen Typ. Würde das Traumeel gerne infiltrieren lasse. Ist dies ohne Nebenwirkungen? Und haben Sie damt gute und auch kurzfristige Erfolge? Sollte man zusätzlich noch Cortison nehmen? Würde das Zeug nämlich nach dem 7 Tah gerne absetzen....
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es wäre gut, wenn in der Nähe entweder ein naturheilkundlich arbeitender Allgemeinarzt/Internist oder evt Orthopäde auffindbar wäre, der das auch beherrscht und anwendet. Viele Orthopäden spritzen eben nur Cortison, oder Hyaluronsäure, was Selbstzahlerleistung ist und in Ihrem Falle nichts bringen würde (wird sofort abgebaut).
Manchmal machen das auch Heilpraktiker. Erfolge sind sehr gut, manchmal als Art Spritzkur angewandt und ggf mit Akupunktur kombiniert- je nach Befund und Konstitution. Traumeel gibt es auch zum Einnehmen als kleine Tabletten. Nehmen Sie am besten wg des Cortisons für das Immunsystem noch Ferrum phoshoricum (zB D6) und Taraxacum(Löwenzahn) als Tropfen zur Leberkräftigung und Entgiftung.
Baldige gute Besserung !
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Habe mir die Tabletten bestellt, findet man bei uns in der Apotheke leider nicht an Lager. Traumeel Gel kann ich heute Nachmittag abholen. Aber raten Sie mir das Cortison zusätzlich zu nehmen? Wird dadurch die Wirkung von Traumeel nicht gestört/geschwâcht? Mir wäre eine Behandlung mit Traumeel und einem Antiphlogistin (was raten Sie mir? Voltaren, Inflamac oder was würde es geben, was für den Körper nicht so giftig wäre und trotzdem wirkt?) viel sympathischer. Ausserdem muss ich ja noch das Xarelto nehmen, wenn ich den Fuss nicht belaste, oder? Sie kennen nicht zufälligerweise einen verlässlichen naturheilkundlich arbeitender Arzt in der Schweiz ( Umgebung Bern, Solothurn, Zürich?). Nun glaube ich, mit Ihrer Hilfe endlich auf einen grünen Zweig zu kommen!

MfG
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich darf, ohne Sie persönlich zu sehen und zu untersuchen nicht zum Absetzen eines Medikamentes raten. Das verstehen Sie sicher. Traumeel Gel zusätzlich ist allerdings besser, als nur Cortison. Bei starken Schmerzen und Schwellung kann bei Bedarf Voltaren eingenommen werden. Am besten abends und zum Essen dazu.
Sie fragen am besten bei der zuständigen Ärztekammer nach naturheilkundlich arbeitenden Kollegen in Ihrer Nähe. Die helfen Ihnen sicher gern weiter. Mir persönlich ist leider niemand dort bekannt.
Umschläge mit essigsaurer Tonerde kann auch abschwellen und den Schmerz lindern.
Ich bin leider erst wieder gegen 17:00 online. Falls noch Fragen sind, bis evt. dahin!
Dr.Blohm und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, vielen Dank, XXXXX XXXXX ich Sie genug gelöchert. Ich habe bereits mehrere Ärzte gesehen in der Umgebung, muss nur noch einen finden, der Erfahrung hat mit Traumeel / Infiltration. Warte nun ein paar Tage ab und schaue mal. Ganz herzlichen Dank! Freundliche Grüsse, J.
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich wünsche Ihnen jedenfalls von Herzen eine ganz schnelle Besserung der Beschwerden und einen guten Arzt, dem Sie sich anvertrauen können!
Ganz herzliche Grüße !