So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20589
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo ich hatte mit 17 ne abtreibung und jetzt versuch ich

Kundenfrage

Hallo
ich hatte mit 17 ne abtreibung und jetzt versuch ich mit meinen freund seit 5 monaten ohne verhuetten ein kind zu zeugen es funktiioniert einfach nicht ich hab auch diese ovolationstests gemacht damit ich weis wann meine fruchtbaren tage sind obwohl mirdas zeichen positiv war bin ich trotzdem nicht schwanger geworden ich hab so angst das ich ueberhaupt nicht mehr schwanger werden kann beim frauenarzt war ich auch der sagt das alles in ordnung ist aber ich hab so angst das da was nicht stimmt bitte kann mir wer helfen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

machen Sie sich keine Sorge, die frühere Abtreibung hat absolut keine negativen Folgen hinterlassen und beeinträchtigt das erneute Zustandekommen einer Schwangerschaft in keinster Weise.
Grundsätzlich ist es zunächst wichtig, dass ein regelmässiger Monatszyklus mit zeitgerechtem Eisprung stattfindet. Besser als mit dem Ovutest lässt sich das durch Führen einer Temperaturkurve mit täglicher Messung der morgendlichen Aufwachtemperatur kontrollieren, die fruchtbare Phase liegt dann zwischen 5 Tage vor und einem Tag nach dem Eisprung, so können Sie den GV gezielt darauf abstimmen.
Sinnvoll kann zusätzlich auch noch ein Spermiogramm des Partners sein, das der Urologe durchführt, um sicherzugehen, dass auch von der Seite her kein Problem besteht.
Bitte setzen Sie sich nicht unter Erfolgsdruck, ein Zeitraum von bis zu einem Jahr gilt für die Realisierung des Kinderwunsches als ganz normal.
Ich wünsche Ihnen einen baldigen Erfolg.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
mein zyklus ist nicht regelmessig manchmal 30 manchmal 31 manchmal 32 tage es ist verschieden ich hab einfach angst und weis nicht was ich machen soll es zerstoert mich innerlich
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

solche Abweichungen im Zyklusverlauf sind ganz normal, zusätzlich kann die Anwendung eines Mönchspfefferpräprates (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke) zur Regulierung beitragen.
Ein "Übungszeitraum" von 5 Monaten ist wirklich nicht lang und es besteht kein Grund zur Sorge, wenn es bisher noch nicht geklappt hat. Bitte versuchen Sie, die Sache entspannter zu sehen, auch damit erhöhen Sie die Chance auf einen Erfolg.

MfG,
Dr. N. Scheufele