So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

wie lange dauert eine kreuzbeinfraktur Wie lange bettruhe

Kundenfrage

wie lange dauert eine kreuzbeinfraktur?Wie lange bettruhe?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Die Dauer der Ruhigstellung richtet sich nach dem Ausmaß der Fraktur. In der Regel werden nach einem Bruch bis zu sechs Wochen Bettruhe geraten. Eine Teilmobilisierung sollte bereits nach den ersten Tagen im Bett erfolgen. Auch ist eine Thrombosevorbeugung mittels Heparinspritzen wichtig.

Mobilisierung am Bettrand sollte regelmäßig erfolgen, ein Gehen mit Gehilfe, Rollator oder Unterarmgehstützen ist frühestens nach drei Wochen möglich.

Bitte dabei nicht über die Schmerzgrenze hinaus gehen.

Mobilisierung im Bett darf und sollte mehrmals am Tag mit und später ohne Anleitung durch einen Physiotherapeuten erfolgen.

Die Schmerzen werden noch einige Zeit anhalten. Ich kenne Fälle aus meiner Praxis, in denen die Schmerzen bis zu 9 Monate noch spürbar waren.

Leider ist das Kreuzbein aktiv am Sitzen, Liegen und beim Gehen beteiligt, daher ist der Heilungsprozess sehr verzögert und die Schmerzen dauerhaft präsent, auch wenn die Fraktur längst geheilt ist.

Wärme und Massage mit Arnikaöl fordert die Durchblutung und unterstützt die Heilung.
Kälte reduziert die entzündungsbedingte Schwellung und lindert den Schmerz.

Mit einem TENS Gerät kann durch Elektrostimulation ebenfalls eine Schmerzreduktion erfolgen.

Alles Gute und wenn sie noch Fragen haben, antworte ich ihnen gern ausführlicher.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann