So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20998
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

wie eben schon gesagt meine zyste ist 1,8 mal 2,3 cm gro

Kundenfrage

wie eben schon gesagt meine zyste ist 1,8 mal 2,3 cm groß
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
siehe meine Antwort auf Ihre gleichlautende Frage.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich HABE NOCH EINE fRAGE KÖNNEN DIE AUCH NOCH NACH " JAHRE VESCHWINDE
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

nach Ablauf von 2-3 Monaten ist zwar kaum noch mit einer spontanen Rückbildung einer solchen Zyste zu rechnen, ganz auszuschliessen ist sie aber dennoch nicht. Ob ein operatives Vorgehen notwendig ist, sollte davon abhängig gemacht werden, ob sie weiter an Grösse zunimmt und/oder Beschwerden bereitet.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
MEIN ARZT HAT MIR NICHTS VERSCHRIEBEN ICH NEHME AUCH KEINE PILLE WENN ER WAS VERSCHREIBT KÖNNTE DAS NOCH HELFEN SIE SIND NICHT GRÖ? UND MACHEN KEINE BESCHWERDEN
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

man kann versuchen, die Zyste durch Anwendung eines Hormonpräparates (Gestagen) für die Dauer von 10 Tagen zur Rückbildung zu bringen, die Chance liegt dabei aber nur bei ca. 50:50.
Wenn keine Grössenzunahme erfolgt und keine Beschwerden auftreten, ist eine solche Zyste aber kein Grund zur Sorge, auch wenn sie weiterhin bestehen bleibt.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mein Frauenarzt hat mir auch nicht gesagt was es für eine zyste ist kann er das sehen ob sie bösartig ist oder eine andere art ist durch ultraschal kann er mich zwingen die op zumachen
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

natürlich kann Ihr Arzt nur einen Behandlungsweg vorschlagen und Sie keineswegs zu einer Operation zwingen. Die Gefahr von Bösartigkeit besteht bei einer solchen Zyste definitiv nicht und wie gesagt halte ich ein operatives Vorgehen im geschilderten Fall auch nicht für zwingend notwendig.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Welch medikamente sind dafür bestimmt da ich auch seid 7 jahre keine pille mehr nehme auch sonst nichts
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

wie gesagt kann man es dabei mit 10-tägiger Einnahme eines Gestagenpräparates (z.B. Utrogest, oder Duphaston) versuchen, das vom Frauenarzt zu verschreiben wäre.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
welch medikamente sind da für bestimmt da ich seid 7 jahren keine pille oder irgend was anderes nehme und ab willcher größ können sie bösartig sein
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

die in Frage kommenden Medikamente habe ich Ihnen gerade genannt. Bösartigkeit ist bei solchen Zysten ganz extrem selten, wenn sich die Zyste zudem im Ultraschall klar begrenzt darstellt, können Sie ein solches Risiko ganz sicher ausschliessen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Kann man durch angst auch kreislaufpropleme und übelkeit bekommen
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

sicher kann das möglich sein, in Ihrem Fall besteht wegen der Zyste aber wirklich absolut kein Grund zur Angst. Dies können Sie sich zu Ihrer Beruhigung auch durch einen zweiten Frauenarzt bestätigen lassen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe 5 tage nach meiner periote schmerzen im unterleib was kann das sein
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ohne Untersuchung ist das leider nur schwer zu beurteilen. Wenn die Schmerzen beidseitig auftreten, kann eine entzündliche Infektion im Gebärmutter-/Eileiterbereich der Grund sein, das sollten Sie baldmöglichst durch Untersuchung abklären lassen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich war erst am 17 beim frauenarzt es war alles inortnung
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn die Beschwerden jetzt akut auftreten, kann es auch erst nach der Untersuchung zu einer solchen Entzündung, vielleicht auch im Blasenbereich, gekommen sein. Beurteilen lässt sich das wirklich nur durch Untersuchung.