So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Bei mir (16, weiblich) kam es an beiden Schienbeinen zur schmerzhafte

Kundenfrage

Bei mir (16, weiblich) kam es an beiden Schienbeinen zur schmerzhaften Knötchenbildung und Hautausschlag. Bei einem 1- wöchigem Krankenhausaufenthalt wurde erythema nodosum diagnostiziert, aber keine Ursache gefunden. Ich muss 3x täglich Ibuprofen- Tabletten nehmen, gehe aber wieder meiner Ausbildung nach. Inzwischen haben sich auch am Fuß und am Ellenbogen Knötchen gebildet.
Wie soll ich mich weiter verhalten? Kann es zu daerhaften Schäden und Komplikationen kommen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

gern gebe ich ihnen eine zufriedenstellende Antwort, leider kann ich sie nicht untersuchen. Daher sind meine Antwort und Tipps eher allgemein. Durch Nachfragen oder weitere Informationen können sie helfen, die Antwort zu konkretisieren.

Ein Erythema nososum kann auf eine Sarkoidose hindeuten. Das ist eine Systemerkrankung, die mit Knotenbildung der Haut einhergeht. Meist sind Frauen betroffen, jedoch häufig erst im 3. bis 4. Lebensjahrzehnt.
Dennoch kann es bei ihnen vorliegen und sollte dringend weiter abgeklärt werden.

Die Sarkoidose kann unbehandelt die inneren Organe befallen, Herz und Lunge betreffen, seltener Leber und Milz, Nieren und Lymphknoten. Deswegen rate ich ihne, das bei ihrem Hausarzt untersuchen zu lassen
-Laborwerte: CRP, Calcium, ACE, Neopterin, ANA, ENA
-Röntgen des Thorax nicht zwingend erforderlich, nur wenn die Lungenfunktion auffällig ist
-dann evtl. Überweisung zum Lungenfacharzt

In 90% der Fälle verläuft die Erkrankung gutartig und heilt folgenlos ab, auch ohne Therapie. Aber wegen der restlichen 10% sollten sie sich unbedingt untersuchen lassen.
Besprechen sie dies auch mit ihren Eltern, die sich gern auch mit Fragen hier kostenlos an mich wenden können.

Alles Gute, wenn sie noch Fragen haben, antworte ich ihnen gern ausführlicher.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bei dem Krankenhausaufenthalt wurde sarkoidoze bereits ausgeschlossen.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Anhand welcher Parameter, wissen sie das noch?
Oft sind diese sogenannten Sarkoidosemarker grenzwertig oder im Normbereich, erst mit Fortschreiten der Erkrankung auffällig. Die Hautknötchen sind ein Frühsignal.
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Röntgen, EKG, Abstrich, Blut- und Urinuntersuchung im Krankenhaus durchgeführt, lt. Entlassungsbericht"...konkrete Ursache für Lokalreaktion konnte nicht gefunden werden. Eine Sarkoidose oder Tuberkulose konnten wir jedoch ausschließen..."

Kann ich meiner Ausbildung und den Tagesrhythmus normal weiter gehen oder was muss ich mit der Diagnose jetzt beachten?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie können ganz normal zur Arbeit oder Schule gehen, beachten sollten sie jedoch, dass sie nicht Rauchen und wenn sie vom Gefühl her weniger Luft bekommen, sich bei einem Lungenfacharzt untersuchen lassen. Lungenfunktion, Röntgen und Spiroergometrie sind wichtig. Zusätzlich wieder Blutkontrollen: ACE, Neopterin, IL2, CRP, Blutsenkung, Elektrolyte, insbesondere Calcium.