So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Blohm.
Dr.Blohm
Dr.Blohm, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 150
Erfahrung:  Fachärztin Nuklearmedizin, Innere Medizin, alt. Heilmethoden, Naturheilverfahren, Psychokinesiologie
51698014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Blohm ist jetzt online.

Seit zwei Tage habe ich Kopf- und Gliederschmerzen sowie Sch ttelfrost,

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit zwei Tage habe ich Kopf- und Gliederschmerzen sowie Schüttelfrost, aber gleichzeitig eine erhöhte Temperatur (eben 38,2°, gestern 37,9°).
Hals- oder Nasenerkrankungen liegen gegenwärtig nicht mehr vor (letzte Woche).
Mein Alter: 39 Jahre, männlich

Von meiner Hausärztin habe ich das Schmerzmittel Berlosin (3x1 täglich) und das pflanzliche entzündungshemmende Mittel GeloMyrtol (3x1 täglich) verschrieben bekommen.

Nach der Einnahme von Berlosin verändert sich der Schüttelfrost zu Schmeißausbrüchen. Eine Besserung ist zur Zeit nicht feststellbar.

Habe ich die richtigen Medikamenten verschrieben bekommen?
Wir haben unser Neugeborenes seit dieser Woche zu Hause, daher möchte schnellst möglich gesund werden und das Baby nicht anstecken.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Frauendorf
Die Beschwerden sprechen für einen grippalen Infekt.
Berlosin wird bei u.a. Fieber und Schmerzen rezeptiert. GeloMyrtol soll die Sekretion anregen, damit der Schleim zB aus Nasennebenhöhlen besser abfließt.
Prinzipiell sind die Mittel ok. Haben Sie denn schon etwas homöopathisches versucht? Meditonsin?Metavirulent? Hoch dosiert Vitamin C und ggf. Kamillendampfinhalation?
In der Regel ist Fieber ein guter Abwehrmechanismus des Körpers, der das Immunsystem trainiert. In der Naturheilkunde rät man ab, sofort Fiebersenker einzunehmen, da mit Bettruhe und Schlaf die Erkrankung normalerweise fast schneller vergeht, als mit Medikamenten.
Ich würde zu Ruhe raten, viel Trinken und nur bei hohem Fieber etwas einnehmen(zB Aspirin).Hält die Erkrankung an oder verschlimmert sich, bitte nochmal zum Arzt(ggf Antibiotikum).
Alles Gute und herzlichen Glückwunsch zum Baby!
Dr.Blohm und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.