So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19956
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

mein enkel ist 3 monate und bekommt st ndig blaue flecken ein

Kundenfrage

mein enkel ist 3 monate und bekommt ständig blaue flecken ein ärztin meinte er hätte eine seltene blutkrankheit was kamm das sein mein tochter wird schon der häuslichen gewalt angezeigt was dem aber nicht ist bitte antworten sie schnell
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

für eine solche, sog. Thrombozytopenie gibt es eine ganze Reihe angeborener, meist erblicher Blutbildungsstörungen als mögliche Ursache. Raten würde ich in dem Fall zur Abklärung durch einen Hämatologen, die Therapie richtet sich dann nach der bestehenden Erkrankung. Solange sich die Thrombozytenzahl nicht unter 30.000/µl bewegt, besteht kein ernster Grund zur Sorge, sonst könnte die Verabreichung von Thrombozytenkonzentraten per Infusion notwendig werden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
die sind untersucht worden der arzt sagt bei so kleinen kindern hätte das damit nichts zu tun
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

auch bei kleinen Kindern ist dabei in erster Linie von einer Erbkrankheit auszugehen. Der Hämatologe wäre bei dieser Erkrankung aber in jedem Fall der richtige Ansprechpartner.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
mein enkel blutet manchmal aus dem mund ohne das er sich gestoßen hat seit zwei tagen hat er einen riss oben auf dem zahnfleisch wobei nichts passiert ist
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

mässig erniedrigte Thrombozytenzahlen müssen zu keinen Blutungsproblemen führen, auch kann die Menge der Blutplättchen je nach zugrunde liegender Erkrankung schwanken. In jedem Fall wäre eine umfassende Abklärung und Diagnostik wichtig und anzuraten, auch die Ambulanz einer Uniklinik bietet dazu eine gute Möglichkeit.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
der vater meines enkels hat vor einigen wochen ein test gemacht in dem stand das er 164nl thrombozyten hat. ist das zu wenig? mein enkel war schon in einer uni klinik wo heraus kam das er eventuell eine thrombozytenstörung hat aber in dem krankenhaus wo er jetzt liegt glaubt man das nicht obwohl ich das schriftlich habe
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

von einer verringerten Thrombozytenmenge ist erst unter 150 auszugehen, allerdings können solche Erkrankungen auch mal eine Generation auslassen, bzw. müssen sich nicht immer manifestieren. Bitte bestehen Sie unbedingt auf weiterer Abklärung, vielleicht können Sie auch die Kollegen in der Uni bitten, dazu Rücksprache mit der Klinik zu halten, in der Ihr Enkel jetzt liegt.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
haben die schon trotzdem glauben sie es nicht was können wir nun tun? alle in der familie untersuchen lassen von beider eltern seite? was gibt es sonst für möglichkeiten
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es kann in dem Fall durchaus auch eine humangenetische Abklärung weiterer Familienmitglieder sinnvoll sein, das sollten Sie mit der Uni, oder dem Hämatologen absprechen. Sicher kann die Uni da eine Empfehlung aussprechen, bei deren Umsetzung Ihnen auch der Haus-, oder Kinderarzt behilflich sein kann.
Weitere Infos zu dem Krankheitsbild finden Sie auch hier:

http://www.bmfs.de/erkrankungen/arztinfo_ctp.htm

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin