So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Tag, mein 8 j hrige Sohn hat der sogenanten Fischschuppen

Beantwortete Frage:

Guten Tag, mein 8 jährige Sohn hat der sogenanten "Fischschuppen" Krankheit. Er hat es geerbt von meine mütterliche Seite. 2 meine Onkel haben es auch. (Ichtyose) es wurde auch schon diagnostiziert in Ungarn von einen sehr guten Hautarzt. Meine Frage ist: darf er am Schwimmunterricht teilnehmen wegem der Chlorwasser? Er hat es überall, kophaut auch. Nur am Rücken nicht bis Po. Und was für Creme empfelen Sie ausser Mandelsalbe, weil es ist viel zu teuer und helfen tut er nicht wirklich. Danke XXXXX XXXXX Zita Hölle
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Bei einer Ichthyosis ist die tägliche Hautpflege sehr aufwendig. Es muss häufig eingecremt und gebadet werden.
Somit spricht eigentlich überhaupt nichts gegen das Baden im Schwimmbad im Schwimmunterricht. Danach sollte sich ihr Sohn gründlich duschen und eincremen, am besten mit einer Salbe/Creme auf Harnstoffbasis.

Zudem muss die Hornhaut mit Keratolytika abgetragen werden. Andernfalls drohen schmerzhafte Risse in der trockenen spröden „Doppelhaut“. Bei vielen Ichthyosen stellen Salben, Hautcremes oder Lotionen mit Harnstoff als Wirkstoff bisher die geeignetste Behandlung dar.

Bei schweren Formen von Ichthyose besteht die Möglichkeit einer systemischen Retinoidtherapie, die jedoch auch starke und teilweise irreversible Nebenwirkungen hervorrufen kann. Eine solche Therapie wirkt sich sowohl keratolytisch als auch hemmend auf die Verhornung aus, behandelt die genetisch verursachte Verhornungsstörung aber nicht ursächlich. Besprechen sie dies bitte mit ihrem Hautarzt, ob das bei ihrem Sohn in Frage kommt.

Ein Urlaub am Toten Meer wirkt sich oft positiv auf den Zustand der Haut aus.

Für Ichthyosen gibt es bisher nur symptomatische Therapien, die darauf abzielen, die Abschuppung zu unterstützen oder Begleiterscheinungen wie Infektionen zu heilen. Auch für die schweren Ichthyosen sind bislang keine kausalen Behandlungen bekannt. Erste Forschungsansätze lassen jedoch zumindest theoretisch vermuten, dass einzelne Ichthyosen mit gentherapeutischen Methoden positiv beeinflusst werden könnten (z. B. D. Roop, J. Chen, M. Arin, M. Braun-Falco).

Wenn sie noch Fragen haben, antworte ich ihnen gern ausführlicher

Alles Gute

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für die Antwort aber ich habe noch ein Frage. Wir waren am Gardasee in Urlaub. Kann es sein das wenn er mehr Sonnenstrahl bekommt dann ist es besser? In Sommer ist sein Haut viel besser aber in Winter wird es ganz grau und rau. Es sieht aus wie wenn es dreckig währe. Er hat nach der Geburt in der erste 5 Woche hat sich 4mal gepellt. Ich hab noch nie mein Baby mit babyhaut gefühlt. Können Sie mir irgendwelche Salben mit Namen empfehlen? Ich bin total verzweifelt. Ich war hier bei "Dermatologe", hat mir Mandelsalbe aufgeschrieben und hat gesagt mit dem Kopfhaut beschäftigen wir uns später wenn der rest weg ist." Das ist doch nicht normal.

Was ist diese Harnstoffbasis?

Danke XXXXX XXXXX für mich Zeit nehmen.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Sommer kann die Haut besser atmen, durch weniger Kleidung und viel mehr Bewegung an frischer Luft, als im kalten Winter, wenn man die ganze Zeit im Haus ist mit vielen Sachen auf der Haut.

Sonnenlicht kann der Haut sehr gut tun, in dem Fall ihres Sohnes rate ich ihnen, nur wenig und nicht zu lange in der Sonne zu baden.

Harnstoffsalbe gibt es unter diesem Namen rezeptfrei in jeder Apotheke (Beispielsweise Ureata Harnstoff + Vitamin E).
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für die schnelle Antwort.

Kann ich ihm eventuell mal in Solalium schicken in Winter?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Oder kann ich ihm in Meersalz baben ist es besser für ihm?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Beides ist gut, Meersalz in die Badewanne, kostet nicht viel, ein bis zweimal in der Woche ist das prima.
Solarium halte ich ebenfalls für eine gute Idee, gerade jetzt im Winter. Er soll dann eine ganz leichte UV-B Sonnenliege nehmen, und dann maximal 15 Minuten, einmal in der Woche. Das sollte schon Besserung bringen.

Alles Gute

Wenn sie noch Fragen haben, antworte ich ihnen morgen wieder, Gute Nacht!
ihre
Dr. K. Hamann
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.