So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Meine Tochter leidet seit 3 Jahren an extremen Juckreitz und

Kundenfrage

Meine Tochter leidet seit 3 Jahren an extremen Juckreitz und Hautausschlag am ganzen Körper.
Hautärtzte , Hautklinik in Hannover finden nichts.
Besprechung, usw alles vergeblich.
sie ist alleinerziehend und ich habe Angst das sie sich etwas antut.
vermutung von einem Frauenarzt
simplex Subatcuta.
was können wir tun.
Welcher Hatarzt hilft endlich.
die MHH weiß auch nicht mehr weiter.
eine Antwort die wirklich weiterhilft währe toll.
mfg i.meyer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

falls bisher noch nicht geschehen sollte der Darm von Pilzen saniert werden, um so die körpereigene Abwehr zu stärken und zwar mittels

Nystatin Lederle Tropfen 50,0 3-4 x täglich 1-2 Hübe bis Flasche leer.

 

fortsetzung gleich...

Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung: 20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
Bergmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wo bleibt die Fortsetzung
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hatte Ihnen geschrieben das der Stuhl / darm schon untersucht wurde
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

muß zuerst einen Nofall behandeln, sorry.

 

muß deshalb die frage zurückgeben

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

möchte sie bitten mir mein geld zurück zuerstatten

mfg

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

möchte sie bitten mir mein geld zurück zuerstatten

mfg.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich hätte gerne eine Antwort .

Weiter empfehlen kann ich sie wirklich nicht.

Die Antwort war noch nicht mal verständlich, da sie nicht in einem einwandfreihen Deutsch gesendet wurde.Hübe 1-2 mal bis Flasche leer hört sich an wie ein Witz.

Ich bestehe auf eine Rückzahlung.

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.
...bitte entschuldigen Sie mich, habe hier einen Notfall in der Praxis, habe schon um Zurückgabe der Frage gebeten und selbstverständlich bekommen Sie Ihr Geld zurück.mfg
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

Vielen Dank XXXXX XXXXX mir das Geld zurückgeben.

Ich werde dann auch positiv Bewerten.

Ich habe nicht viel Geld, deshalb nochmals danke.

I.meyer

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.
bitte melden Sie sich, wenn Sie das Geld nicht bekommen, habe die frage bereits an den Moderator und Kundendienst gesendet, danke
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Leider habe ich das Geld noch nicht bekommen.

Hoffe das Sie es heute erledigen

i.meyer

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

 

ich wurde gestern abend von den Kollegen auf Ihre Frage aufmerksam gemacht und darum gebeten, als Hautärztin darauf zu antworten. Da die Frage jetzt auch in der Liste der zu beantwortenden Fragen erscheint, will ich dies nun gerne tun.

 

Aus Ihren Angaben kann ich schon einiges entnehmen. Die Diagnose wurde offenbar mittels Gewebeuntersuchung unter dem Mikroskop gesichert. Ist das richtig so? Oder ist das lediglich die Vermutung des Frauenarztes? Wenn ja, was kam bei der Gewebeprobe für ein Ergebnis? - Ich schreibe Ihnen jetzt über die vom Frauenarzt vermutete Erkrankung, schauen Sie, ob sie Ihre Tochter darin wiederfinden. Es sind Knoten, die erheblich jucken und nach aufkratzen in der Mitte eine Kruste haben.

 

Der vollständige Name ist "Prurigo simplex subacuta". Das ist eine mit der Neurodermitis verwandte Erkrankung. Sie ist oft sehr penetrant und wenig zugänglich für Therapien. In den meisten Fällen findet man keine faßbare Ursache, zu der man sagen könnte, wenn sie ausgeschaltet wird, heilt die Haut ab. Es hat mit Veranlagung zu tun und Umweltfaktoren, die auf Ihre Tochter einwirken.

 

Häufig gibt es bei dieser Erkrankung eine psychosomatische Komponente, d.h. daß Streß eine erhebliche Rolle spielt. Es gibt dieses typische Phänomen: die Knoten jucken sehr stark. Wenn sie dann aufgekratzt werden bis sie bluten, hört der Juckreiz erst einmal auf. Dieses Kratzen hilft auch, innere Spannungen zu beseitigen.

 

Es entsteht tatsächlich ein hoher Leidensdruck, in erster Linie durch den Juckreiz, aber natürlich dann auch durch das Aussehen.

 

Was Sie schildern, daß Blut- und Stuhluntersuchungen ohne Ergebnis blieben und der Verzicht auf Nahrungsmittel keine Besserung brachte, ist ein typischer Verlauf. Auch Allergietestungen führen bei dieser Erkankung meist nicht weiter.

 

Zunächst einmal zu den Behandlungsmöglichkeiten auf körperlicher Ebene:

 

Da Ihre Tochter in der Medizinischen Hochschule Hannover in Behandlung war, gehe ich davon aus, daß eine Therapie mit speziellen Medikamenten gegen Juckreiz, den sogenannten Antihistaminika, versucht wurde. Diese sind cortisonfrei, die Namen sindXXXXX Aerius usw. Auch Medikamente, die gleichzeitig entspannende Wirkung auf die Psyche haben, können helfen, z.B. Atosil und Atarax.

Haben Sie diese erhalten, wenn ja in welcher Dosierung?

 

Äußerlich habe ich die besten Erfahrungen mit Anwendung einer Mischsalbe aus Cortison und Antibiotikum (man hat ja kleine infizierte Wunden) sowie Teerspiritus.

Die Salbe heißt Sulmycin mit Celestan V (rezeptpflichtig), es gibt sie als Creme (wenn es eher nässend ist) und als Salbe (wenn es eher trocken ist). Wenn stärkere Entzündungen vorliegen, ist auch ein bewährtes Rezept, die Salbe auftragen und einen feuchten Umschlag mit Wasser darüber anlegen. - Teer wirkt gut gegen Juckreiz und Entzündung. Um Rezepturen mit Teer gibt es häufig Irritationen in den Apotheken, da diese nicht mehr so stark im Gebrauch sind wie früher. Allerdings gibt es ihn ohne Rezept. Fragen Sie nach 5-10%igem Teerspiritus, also ein flüssige, HELLE Zubereitung aus Teer, korrekt schreibt man das Liquor. carb. deterg. 5% SR oder 10% SR. Riechen tut das schon nach Teer, aber wenn man es zur Nacht auftupft, beeinträchtigt es kaum.

Sehr gut sind bei dieser Erkrankung auch Ölbäder, weil sie die Haut pflegen und für allgemeine Entspannung sorgen. Medizinische Ölbäder gibt es in der Apotheke, bei kleinem Budget geht aber auch folgendes Hausrezept: eine Tasse Milch warm machen, einen Eßlöffel Olivenöl hineingeben, das ganze verrühren und dann ins Badewasser schütten.

Je nach Trockenheitszustand der Haut helfen auch medizinische Pflegepräparate wie Dermatopbasiscreme oder -salbe (salbe ist etwas fetter), Lipodermlotion etc.

 

Gute Effekte sind unterstützend zu erzielen mit UVA-Bestrahlung, wenn es beim Hautarzt durchgeführt wird, zahlen es die Krankenkassen.

 

In der Hautklinik Münster gibt es spezielle Juckreizforschung und eine speziell ausgelegte Juckreizsprechstunde. Wenn Sie gar nicht weiterkommen, wäre dies ein geeigneter Anlaufpunkt. Dort sammeln sich tatsächlich Juckreizpatienten aus dem ganzen Land. Es werden verschiedene Medikamentenkombinationen verordnet, die nicht so gebräuchlich sind. In dieser Sache ist ja vieles noch nicht genau klar.

 

Ich habe im Rahmen meiner hautärztlichen Tätigkeit in einer Psychosomatischen Klinik mit Schwerpunkt Psychodermatologie häufig Patienten wie Ihre Tochter.

Deshalb möchte ich Sie unbedingt darauf aufmerksam machen, daß wegen der psychsomatischen Komponente eine Psychotherapie sehr hilfreich sein kann. Wenn der Patient versteht, weshalb er kratzt und wie diese Mechanismen entstanden sind, kann das auch dazu beitragen, sie zu unterbrechen.

Wie alt ist denn Ihre Tochter? In welcher Situation lebt sie? Oft ist einem gar nicht so bewußt, wenn man unter Spannung steht. Dann kann das der Körper über Symptome wie bei der Prurigo äußern, um den Menschen aufmerksam zu machen, hey, hier stimmt was nicht. Wenn man alleinerziehend ist, stellt das häufig eine Überforderung dar, die zu Spannungen führen kann. Dann heißt es, Hilfe holen und das Leben anders einrichten.

 

Ich hoffe, Ihnen hiermit erst einmal weitergeholfen zu haben. Rückfragen beantworte ich gerne.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

 

______________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Hautarzt vor Ort.

 

Hilfreiche Antworten bitte "Akzeptieren", danke.

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo noch einmal,

 

ich habe gestern umgehend die Frage zurückgegeben und somit auch auf meinen Honoraranspruch verzichtet.

 

Ihre Frage wurde inzwischen ja auch von einer Kollegin eingehend beantwortet.

 

Heute habe ich das justanswer-team noch einmal darauf aufmerksam gemacht, daß Sie noch auf Ihr Geld warten.

 

Auf die Buchführung habe ich allerdings keinen weiteren Einfluss, da das Expertenhonorar von justanswer erst am Monatsende ausgerechnet und ausgezahlt wird.

 

Bei Fragen darf ich Sie bitten, sich an justanswer direkt zu wenden.

 

Freundlichen Gruß.

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

 

ich habe Ihre Frage als Hautärztin beantwortet. Sie haben meine Anwort gelesen. Bis jetzt habe ich noch kein Feedback von Ihnen. Ist das Problem getroffen? Sind noch Fragen offen geblieben? Wenn ja, können Sie diese gern stellen.

 

Wenn die Antwort hilfreich war, bitte ich Sie, dies durch "Akzeptieren" anzuzeigen.

 

Wenn Sie Ihren Einsatz von gestern von JustAnswer noch nicht zurückhaben und weitere Hilfe benötigen, lassen Sie es mich bitte wissen. Ich bin ja nicht mit Dr. Bergmann verbunden hier, das läuft jeweils auf einer extra Schiene.

 

Alles Gute und freundliche Grüße, Dr. A. Hoffmann