So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Da ich schon einen Herzinfakt hatte, aber durch meine schilddr sen

Kundenfrage

Da ich schon einen Herzinfakt hatte, aber durch meine schilddrüsen überfunktion konnte man keinen herzkatheter schieben wie wird in diesen fall vorgegangen ich habe eine panische angst vor sowas
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

In diesem Fall besteht die Möglichkeit eines Herz-MRT/CT.

Aber man kann auch die Schilddrüse blockieren mit Irenat und durch Carbimazol.

Wurde das mit ihnen bereits besprochen? Ansonsten sollten sie dies einfach bei ihrem behandeln Kardiologen ansprechen, ob dies für sie und die weitere Diagnostik bei ihnen in Frage kommt.

Alles Gute, und wenn sie noch Fragen haben, antworte ich ihnen gern ausführlich.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja meine frage war eigendlich weil ich seit heute morgen einen stechenden schmerz in der brust habe und ich bekomme schwer luft das heist ich kann nicht richtig tief durch atmen und ab und an schwindlig wir kann das auch zur zeit stress sein oder muss ich wieer mit einen herzinfakt rechnen
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

da Sie Ihre Nachfrage an mich gerichtet hatten, möchte ich Ihnen eine Antwort nicht schuldig bleiben.

Bei akuter Notwendigkeit sollte auch trotz des Schilddrüsenproblems ein Katheter anwendbar sein. Je nach Befund kann alternativ auch eine medikamentöse Behandlung zur Hemmung der Blutgerinnung in Frage kommen. In jedem Fall sollten Sie sich nicht vor der Kontrolle in der Klinik scheuen, bei den Kollegen sind Sie in sicheren Händen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Oh, Entschuldigung! Ich hatte nicht gesehen, dass es eine Nachfrage ist.

Dennoch sollte bei den aktuellen Beschwerden ein EKG gemacht werden und das Troponinschnelltest im Schnelltest bestimmt werden, um ein akutes Herzproblem auszuschmieren.
Für die Katheteruntersuchung kann man wie gesagt die SD blockieren oder man verwendet ein nicht Infarktes Verfahren via Radiologie.

Mir liegt es fern, mich in bereits bestehende Kommunikationen einzumischen, und es war mir nicht klar, dass sie bereits in Kontakt mit dem geschätzten Kollegen Dr. Scheufele stehen.
Des wegen nochmals Entschuldigung.

Alles Gute und lassen sie es rasch abklären.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann