So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

hallo habe geh rt dass akupunktur f r die augen AMD feucht

Kundenfrage

hallo habe gehört dass akupunktur für die augen AMD feucht nicht gut ist stimmt das und warum ich bin verunsichert danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

diese Meinung kann ich gar nicht teilen; von wem haben Sie das gehört?
Möglicherweise meint dieser Ratgeber, dass wegen der Beteiligung der Gefäße bei der feuchten Makuladegeneration bei besserer Durchblutung die Schädigung schneller fortschreiten würde- dies ist aber eine rein theoretische Erwägung, die die Praxis nicht bestätigt.

Bei der Augenakupunktur nach Boel werden Punkte unterschiedlicher Mikrosysteme benutzt, die Einfluss auf den Stoffwechsel der Augen haben können.
Gleichzeitig wird die Leber und meist auch die Nieren in das Behandlungskonzept mit eingeschlossen. Es wird nicht in die Augen gestochen!

Je nach Ausgangslage kann eine Verbesserung noch erreicht werden, meist aber ein "Übergreifen auf das andere Auge verhindert werden und der "Status quo" stabilisiert werden.
Ich würde diesen Weg probieren, denn gute Alternativen gibt es nicht.

Viel Glück und eine Verbesserung mit dieser Methode wünschend.
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

bei der feuchtem Makuladegeneration kommt es in den tiefen Schichten der Netzhaut / Aderhaut zu einer Blutgefäßneubildung. Diese minderwertigen, neuen Gefäße sondern Flüssigkeit, Eiweiß etc. ab und bluten leicht. Die Gesamtheit dieser Prozesse führt dann zur Schädigung der Makula, dem Zentrum des schärfsten Sehens.

Momentan gibt es die für die AMD zugelassenen Therapien mit Anti-VEGF-Antikörpern, Lucentis u.a. Wenn noch eine feuchte Makuladegeneration besteht, wäre es fahrlässig diese momentan als einzige, hilfreiche Therapie bekannte Maßnahme durch Akupunktur zu ersetzten.
Ich möchte an dieser Stelle die Akupunktur nicht verdammen - ganz sicher nicht - aber ich sehe momentan Akupunktur höchstens als unterstützende Behandlung bei der Makuladegeneration. Die sehr moderne, schulmedizinische Therapie hat die Behandlung der AMD revolutioniert - noch vor 10 Jahren konnte man bei diesen Patienten gar nicht helfen!

Mit anderen Worten: Sie können die Akupunktur probieren, gleichzeitig aber sollte ein erfahrener Augenarzt Sie weiter schulmedizinisch betreuen, da jeder Tag in der Behandlung zählt!

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Details benötigen.


Mit freundlichen Grüßen,


PD Dr. Beutelspacher




---

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich möchte dem sehr geschätzten Kollegen Beutelsbacher absolut zustimmen, bin aber wegen der "Augenspritze" davon ausgegangen, dass Sie in augenärztlicher Behandlung sind dort die zugelassenen erfogversprechenden Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben.
Alles Gute!