So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

habe vor 5 wochen einen neuen stent bekommen nach infarkt und

Kundenfrage

habe vor 5 wochen einen neuen stent bekommen nach infarkt und war 3 wochen in der
reha. jetzt sind die schwierigkeiten größer den je. bekomme nur schwer luft bin immer
müde und muß nachts alle 2 stunden raus.
werner ditter durmersheim

danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Ich möchte versuchen, ihnen eine zufriedenstellende Antwort zu geben, leider kann ich sie nicht untersuchen, daher sind meine Antwort und Tipps eher allgemein. Durch Nachfragen oder weitere Hinweise und Informationen können sie meine Antwort konkretisieren.

In ihrem Fall würde ich erneut den behandelnden Kardiologen oder Hausarzt konsultieren, es kann sein, dass man ihre Medikamente umstellen oder anpassen muss. Die Müdigkeit kann von einer Herzschwäche herrühren. Hatten sie vor dem Stent einen Herzinfarkt, wodurch Herzgewebe empfindlich getroffen wurde.
Müssen sie nachts zur Toilette, dann muss ggf. eine zusätzliche Wassertablette eingesetzt werden.

Auf jeden Fall Sollte ein EKG und Belastungs EKG, ein Herzultraschall und eine Blutuntersuchung gemacht werden. Danach sollte ihre Medikation angepasst od umgestellt werden.

Es ist wichtig, dass sie sich kleine Ziele setzen. Wenn ihre Fitness für eine Stunde Gehen am Tag noch nicht reicht, dann versuchen sie erst einmal nur 10 Minuten zu gehen und die Gehstrecke nach und nach zu steigern.

Wie langesollen sie das Palvix einnehmen? Ein halbes Jahr oder länger? Eventuell kommen ihre Beschwerden daher? Das sollte ihr Kardiologe prüfen und entscheiden, ob ein anderes Medikament für sie in Frage kommt.


Alles Gute

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann