So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20583
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

nach mehrmaligen vergeblichen Versuchen meinen Penis ( 16cm

Kundenfrage

nach mehrmaligen vergeblichen Versuchen meinen Penis ( 16cm x 4,5cm) in die Vagina meiner Bekannten einzuführen sind wir beide der Meinung, dass es sich entweder um eine "Blockade", bzw. "falsche" Einführungstechnik handeln könnte. Es fühlt sich so an, als sei beim Eindringen ein "Balken" im Wege. Meine Bekannte hatte den letzten Sex vor 22 Jahren, nachdem Sie eine Totaloperation überstanden hatte. Unser Alter: Sie 67, Ich 71. Welche Möglichkeiten sehen Sie uns zu helfen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach kann das Problem in mangelnder Feuchtigkeit im Scheidenbereich aufgrund altersbedingten Hormonmangels bestehen. Raten würde ich daher zunächst zur Anwendung eines Gleitgels aus Drogerie, oder Apotheke. Tritt damit keine Besserung ein, wäre der nächste Schritt eine lokale Behandlung mit einer hormonhaltigen Creme, z.B. Ovestin, die vom Frauenarzt rezeptiert wird. Damit sollte sich innerhalb weniger Wochen eine grössere Dehnbarkeit der Scheide erzielen lassen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Zu Ihren Vorschlägen folgende Bemerkungen:
1. Meine Partnerin ist immer "sehr feucht" im Scheidenbereich, trotzdem haben wir auch schon ein Gleitgel (Lipogel) benutzt. Darüberhinaus hat meine Bekannte von ihrer Frauenärztin das Medikament "Linoladiol) verschrieben bekommen, welches sie auch seit 4 Wochen benutzt. Kann es trotzdem sein, dass sich in ihrer langen "Enthaltsamkeit" , und vielleicht durch Ihre Totaloperation eine Anomalie (Senkung?) im Scheideneingangsbereich verfestigt hat und damit auch zu einem gewissen Angstverhalten führt? Kann man dies vielleicht durch ein spezielles Training ändern?
Gibt es auch Möglichkeiten einer anderen "Einführungstechnik" durch mich?. Ich wohne im Raum Köln ; können Sie mir "Hilfe"-Adressen für eine mögliche weiterführende gemeinsame Behandlung in diesem Falle empfehlen.?
MfG
W. Nothhelfer
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr Nothhelfer,

eine rein anatomische Ursache für ein solches Problem ist äusserst selten, die Frauenärztin kann das durch Untersuchung ausschliessen. Eine Paartherapie kann - zusätzlich zu der genannten, lokalen Hormonbehandlung - hilfreich sein, zu empfehlen wären dazu folgende Adressen:

Andrea Schaal
Diplom-Psychologin
Aachener Str. 36
50674 Köln
Nähe Rudolfplatz
Tel. 0221-47 67 20 12

oder:

Guido Schneider
Praxis für Sexualmedizin und Paartherapie
Gereonskloster 6 - 50670 Köln
Tel.: 0221 - 35597 75

MfG,
Dr. N. Scheufele