So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Hallo, ich bin Oma von einem 6monatigen Jungen. Der Junge hat

Kundenfrage

Hallo, ich bin Oma von einem 6monatigen Jungen. Der Junge hat das Kiss-Syndrom. Wenn er freudig nach etwas zappelt, zittert er mit beiden Händen, gehört das dazu ? Danke XXXXX XXXXX für eine Antwort.

Der Junge kam per Kaiserschnitt zur Welt, war ein Schreikind bis zu 3 Monaten, insbesondere abends, bis uns jemand sagte, dass das Kind evtl. eine Blockade an der Halswirbelsäule hat, daraufhin hat der Kinderarzt uns zu einem Osteopathen geschickt. Schwierigkeiten hat er mit der Kopfhaltung.

Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

das von Ihnen beschriebene Symptom des Zitterns ist nicht unbedingt typisch für ein KISS-Syndrom.

 

Bitte lassen Sie den Kleinen noch einmal eingehend neurologisch untersuchen, um in diesem Bereich keine Erkrankungen zu übersehen.

 

Online wären weitergehende Diagnosen zu wenig begründet und daher für Sie nicht weiterführend.

 

Die Osteopathische Therapie ist ebenso wie die Krankengymnastik zunächst mit Sicherheit eine gute ursächliche bzw. entwicklungsfördernde Maßnahme.

 

Eine neurologische Untersuchung kann in der Regel auch Ihr Kinderarzt vor Ort durchführen. Auszuschließen wären hier auch pränatale Infektionen (z.B. Toxoplasmose).

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, herzlichen Dank für Ihre Antwort. Nat. weiss ich nciht was eine Toxoplasmose ist. könnten Sie mir das erklären ?
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

...Toxoplasmose ist eine Infektion, die die Mutter während der Schwangerschaft - auch unbemerkt - durchgemacht haben kann und die kleine Verkalkungen im Gehirn des Ungeborenen verursachen kann, ist hier nicht wahrscheinlich, aber auch nicht völlig ausgeschlossen, Ihr Kinderarzt kennt sich damit aus,...

 

alles Gute,....freundlichen Gruß

Bergmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, herzlichen Dank für Ihre Antwort. Nat. weiss ich night was eine Toxoplasmose ist. Könnten Sie mir das erklären ?

 

Wird das Kiss-Syndrom durch Osteopathie und Krankengymnastik vollständig geheilt, oder können bleibende Schäden entstehen ? Kommt dies öfters vor, dass Babys soetwas haben und warum?

 

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

...das KISS - syndrom ist früher nicht als solches erkannt worden, es kommt des öfteren vor, die Entstehung ist unklar, diskutiert wird eine Zwangshaltung während der Schwangerschaft z.B. bei Zwilligen oder enger Gebärmutter, heilt meist gut aus, Folgeschäden sind , da noch nicht so lange in Beobachtung, noch nicht abschließend beurteilbar.

 

freundlichen Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, hier ist jetzt die Mama von dem kleinen...

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Als ich in der 16. SSW war, habe ich eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht bekommen, da wir Angst hatten, dass sich meine meine Medikamenteneinnahme (Anti-Epileptika und Anti-Depressiva) auf ihn auswirken könnten. Es war aber alles in Ordnung, eine toxoplasmose hatte ich auch keine. Hatte zum Schluss nur einen Bandscheibenvorfall, vielleicht hat dies etwas mit dem KISS Syndrom zu tun..

 

Eine Frage haben wir noch im Zusammenhang mit dem KISS Syndrom, der kleine leidet sehr stark unter Verstopfung, Hebamme hat uns Prebiotik Pur (Nutrimmum) empfohlen, welches er nun täglich bekommt, Anfangs war es etwas besser, ca. 2 Wochen, jetzt aber kann er wieder nur alle 3 Tage und dann auch nur, wenn er einen Einlauf bekommt. Er bekommt Morgens seine Flasche (Nestle Beba Pre) Mittags Karotten, Nachmittags wieder Flasche und Abends mal Reisflocken mit etwas Birnenbrei und Hirsebrei mit etwas Birne. Laut Osteopath besteht hier ein Zusammenhang mit dem Kiss Syndrom. Er quält sich sehr, bekommt einen roten Kopf und es dauert Minuten bis die Windel einigermaßen voll ist. Gibt es Alternativen zu dem Einlauf, das ist sicherlich auch nicht gut auf Dauer..

 

Freundliche Grüße

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

in der Tat kann die Verstopfung mit dem KISS-Syndrom zusammenhängen. Ernährungstechnisch könnte man mit Lactulose (Bifiteral) den Stuhl weicher bekommen, bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Kinderarzt.

 

Karotten sind gesund, wirken aber auch stuhlfestigend...

 

freundlichen Gruß