So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Hallo, habe seit M rz 2011 das Pfeiffersche Dr senfieber.

Kundenfrage

Hallo,

habe seit März 2011 das Pfeiffersche Drüsenfieber. Erschöpfungszustände habe ich kaum, merke aber schon tagsüber dass ich nicht ganz so belastbar bin wie vorher. Mir geht es besser nachdem ich eine aktivierte Eigenbluttherapie hab machen lassen. Eigentlich viel, viel besser. Anfangs konnte ich mich kaum auf den Beinen halten in der Arbeit. Habe aber ab und zu erhöhte Körpertemperatur bis 38 Grad, je nach körperlicher Anstrengung... ist auch nicht jeden Tag gleich... ist das normal bzw. eine Überreaktion des Immunsystems auf den Virusbefall? Ich hatte igg´s von über 650, 750. Mein Arzt meint ich solle nach Gefühl Sport machen, vor allem Ausdauer. Ich weiß nicht so recht...
Was meinen Sie dazu? Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

kennen Sie Ihre aktuellen Blutwerte ? Auch Differential-Blutbild, Leberwerte etc...?

 

mfg

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Die letzten Werte sind vom 19.05.2011 EBAGE >200, EBV-IGG 200,, Igm 0,3

GPT = 49, GOT = 26, Thromobzyten = 249,

HB = 14,2, HBE = 31,1

HKT = 40,2

LEU = 4,7

MCHC = 35,3

MCV = 88,2

MPV = 10,7

ERY = 4,56

ERYVB = 12,1

GT = 18

Es hieß es werden keine Blutkontrollen mehr gemacht und benötigt...

Zu diesen Igg´s hieß es, die können ein Jahr so bleiben obwohl man sich besser fühlt, quai bleiben gespeichert... so ist mir das erklärt worden. Vielen Dank, XXXXX XXXXXüße

 

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

Ihre Blutwerte sind bis auf die Immunglobuline ja wieder im Normbereich , weshalb man von dieser Seite aus, Ihnen wieder gemäßigten Sport erlauben darf.

 

Die Immunglobuline können tatsächlich noch bis über ein Jahr hinaus erhöht sein, das Gedächtnis des Körpers bezüglich Infektionen ist daran Schuld.

 

Wenn Sie sich jetzt wieder belasten wollen, bitte langsam und vorsichtig, radfahren, joggen, schwimmen, aber alles mit Maß!

 

Sollten Sie sich schlapp fühlen, unbedingt das Tempo senken.

 

Zur Sicherheit rate ich Ihnen, vor allem Sport noch einmal beim Hausarzt die Organgrößen von Leber und Milz tasten und/oder mit Ultraschall untersuchen zu lassen.

 

Beide Organe sind in der Regel bei einer Mononukleose mitbetroffen. Die ungenügende Leberfunktion bedingt letztlich die von Ihnen beschriebene Schlappheit.

 

Die Milz ist während der Infektion meist vergrößert tastbar. Da sie in einer Kapsel liegt, die während der Erkrankung stark unter Spannung stehen kann, muss die Milzgröße wieder normal sein, bevor man sportliche Aktivitäten beginnt. Ebenso sollte die Lebergröße wieder in der Norm liegen.

 

Es könnte sonst zu einer Kapselblutung der Milz oder gar zu einem sehr gefährlichen Milzriß kommen.

 

Wenn hier alles ok ist ( man kann die Organe sonographisch perfekt beurteilen), steht Ihren Aktivitäten nichts mehr im Wege. Ihr Informationsstand war gut und meiner Meinung nach absolut korrekt.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Bergmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank! Die Milz und die Leber haben normale Größe, zum Glück. Da bin ich aber froh. Dann ist das mit den erhöhten Körpertemperaturen momentan ganz normal, oder?

 

Auf diese Frage wollte ich hinaus.

Mfg

 

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

...ja, die Körpertemperaturen sind absolut im tolerablen Bereich und hängen noch mit dem beschäftigten Immunsystem zusammen.

 

freundlichen Gruß!