So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau hatte eine Sinusitis

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frau hatte eine Sinusitis und hat nach einigen anderen Versuchen schlußendlich cefurax 250 bekommen. Nunmehr hat sie schwere blutige Durchfälle und leichtes Fieber sowie allgemeines Krankheitsgefühl. Diese halten nun schon mehr als eine Woche an. Das Medikament cefurax weist eine seltene Nebenwirkung als antibiotika assoziierte Kolitis aus. Es ist eine Stuhlprobe genommen worden, die aber noch bis nächsten Mittwoch ausgewertet werden muss. Berichtet wird hierbei von sehr schweren Verläufen. Ich mache mir jetzt doch große Sorgen. Wie sollen wir uns verhalten. Sollen wir von uns aus ins Krankenhaus gehen. Kann sie nicht auch dehydriert werden?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe.

MfG

Lars Klötzer.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo unf guten Abend,

 

bei der von Ihnen beschriebenen Krankheitsgeschichte rate ich Ihnen tatsächlich, morgen von sich aus die Klinik aufzusuchen, da nur in stationärer Therapie eine optimale Versorgung gewährleistet ist.

 

Bei einer derart invasiven Darmerkrankung können alle Organe mitbetroffen werden, hier sind engmaschige Laborkontrollen, eventuell auch Infusionen angezeigt.

 

Insbesondere muß man die Nierenfunktion überwachen, dies alles - zusammen mit entsprechender Diät - geht am sichersten in einer Klinik.

 

Bis morgen rate ich zu Tee mit Traubenzucker, leichter Kost- wie Sie dies vermutlich schon länger betreiben.

 

Bitte nicht bis nächste Woche warten.

 

Es kann diese Erkrankung durchaus Folge der antibiotischen Therapie sein.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin