So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich bin mit der Antwort absolut nicht zufrieden und m chte

Kundenfrage

Ich bin mit der Antwort absolut nicht zufrieden und möchte einfach nur mein Geld wieder. H. wöhe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Ihre Frage zielte darauf ab, ob die OP sinnvoll ist oder nicht, richtig. frau Dr. Schaaf hat dazu konkret Stellung genommen, was durchaus ihrer Frage entspricht, da eine Untersuchung unsererseits nicht recht möglich ist.

Dennoch würde ich ihnen gern auch noch ein paar Fragen zu ihrem Problem stellen.
Wie sieht es denn mit abschwellenden Nasentropfen aus? Was haben sie an Nasensprays und alternativer Therapie versucht? Ich verstehe, dass sie erst einmal alles versuchen wollen, um die OP zu vermeiden.

Dass sich nachts Schleim bildet, der innerhalb des Nasennebenhöhlensystems die Seiten wechselt (was normal ist), sollte untersucht werden. Besteht eine Allergie auf Haussatubmilben, oder Pollenallergie, haben sie Nasenpolypen oder eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung. Hierzu sollte eine Bildgebung erfolgen (Röntgen, Ultraschall, ggf. Sogar MRT). Was arbeiten sie, in der Chemie oder unter belastenden Dämpfen?
Hat man ihnen gesagt, warum das Nasenloch kleiner geworden ist?

Wie sieht es mit Nasendusche aus?

Bevor sie sich operieren lassen, sollten sie alles untersuchen lassen und auch alternative Therapien in Anspruch nehmen. Wenn es eine Allergie ist, hilft eine Tablette Cetiricin am Abend, probieren sie es einmal aus. Legen sie ihre Kopfkissen morgens nach dem Schlafenin die Sonne, schütteln sie die Bettdecke und die Kopfkissen gut aus, verwenden sie Allergiematratzen, Kopfkissen, Bettdecken.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin