So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20186
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo ich bin v llig verzweifelt,habe am 29.4 die 1ste hormonspritze

Kundenfrage

hallo ich bin völlig verzweifelt,habe am 29.4 die 1ste hormonspritze bekommen sayana die 2te dann ca 29.7 seitdem habe ich blutungen mal leichte seit letzen donnerstag habe ich ganz starke blutungen also ich muss alle 30min wechseln das heisst ein großer tampon und ein binde ich habe meinen urlaub abgebrochen bin dort auch zu einen frauenarzt der mich untersucht hat also kein entzündung oder zyste er hat auch eine gewebeprobe genommen am montag war ich bei meinem arzt der hat mir noch metherin lösung aufgeschrieben die ich seit gestern 3mal tgl.nehm keine besserung es kommen richtig große patzen immerzu noch keine wirkung nach der lösung aber ich fühle mich schon sehr schlapp und mein hb ist auch bei 8 was soll ich denn jetzt tun ich könnte heulen ja bitte geben sie mir schnell antwort danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

leider kommt es bei der Anwendung solcher Hormondepots recht häufig zu massiven Blutungsproblemen. Die Anwendung von Methergin führt lediglich zur Zusammenziehung der Gebärmutter und kann das Problem kaum lösen. Raten würde ich in dem Fall zur Einnahme von Cyklokapron, das ist ein Präparat, das über das Gerinnungssystem wirkt und mit dem ich in solchen Fällen gute Erfahrungen mache. Leider ist es verschreibungspflichtig, sodass Sie sich dazu an Ihren Arzt, oder eine Klinikambulanz wenden müssten. Bitte tun Sie das noch heute, damit der Hb-Wert nicht noch weiter absinkt. Auch eine Verabreichung in Injektionsform käme dabei in Frage.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke XXXXX XXXXX gleich zu meinem arzt aber wirkt diese art auch gleich oder wie schnell?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
hört das dann auf zu bluten
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

dieses Präparat sollte noch am Tag der Awendung zumindest zu einer deutlichen Reduzierung der Blutungsstärke führen.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin