So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19982
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich mache mich aus verschiedenen Gr nden verr ckt

Kundenfrage

Hallo,

ich mache mich aus verschiedenen Gründen verrückt ob bei einer damaligen Sexpartnerin eine Schwangerschaft vorliegen kann. Fogende Fakten:

- Sex war Anfang Mai
- Verhütung durch Pille (keine vergessen, kein Erbrechen oder Durchfall etc.)
- Sex war 2 Tage vor der Periode, diese kam pünklich und normal
- 1 SS-Frühtest 15 Tage später, negativ
- ca. 2,5 Monate später hat der Frauenarzt auch nochmal getestet, 1 Urintest plus Ultraschall, beides negativ
- inzwischen kam die Periode viermal pünktlich und normal

Da ich mich verrückt mache hab ich im Internet nachgelesen und das macht mich noch mehr verrückt.

Ich habe gelesen, dass bei Anwendung der Pille die Periode nichts über eine Nicht-Schwangerschaft aussagt? Ist dies korrekt?

Angeblich hatten Frauen 3-4 mal ihre Periode und waren trotzdem schwanger?

Würden nach 4,5 Monaten bereits Symptome eine Schwangerschaft auftreten und die Frau das merken?

Das wichtigste für mich: Muss ich mir noch irgendwelche Sorgen machen oder kann eine Schwangerschaft definitiv ausgeschlossen werden?

Ich erhoffe mir hier eine qualifizierte Antwort, in jedem Internetforum steht etwas anderes.

Vielen Dank.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

wenn der letzte GV vor mehr als 4 Monaten war und in der Zwischenzeit auch regelmäßig Regelblutungen stattfanden, dann ist das Vorliegen einer Schwangerschaft nicht wahrscheinlich also unmöglich.

Machen sie sich bitte keine Sorgen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es kommt in seltenen Fällen vor, dass trotz einer Schwangerschaft noch Blutungen eintreten, diese sind dann aber grundsätzlich deutlich kürzer und/oder schwächer als gewohnt. Zudem würde sich bei einem solchen Schwangerschaftsalter schon der zunehmende Bauchumfang bemerkbar machen. Sie können daher eine Schwangerschaft in diesem Fall sicher ausschliessen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag Herr Scheufele,

 

vielen Dank, XXXXX XXXXX hätte noch ein paar Fragen.

 

Sind zwei negative Tests (einer direkt vom Frauenarzt durchgeführt) ebenfalls ein sicheres nicht schwanger? (siehe Fakten oben)

 

Wäre somit ein größerer Bauchumfang bzw. andere Anzeichen (Schwindel usw.) nach 4 Monaten zu erkennen?

 

Verstehe ich es richtig, dass sie bei den Fakten eine Schwangerschaft definitiv ausschließen?

 

Bitte erläutern Sie mir noch so genau wie möglich ob und warum eine SS auszuschließen ist, das nimmt mir die Angst.

 

Gerne akzeptiere ich dann sofort ihre Antwort.

 

Vielen Dank.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die handelsüblichen Tests reagieren auf das nur im Fall einer Schwangerschaft gebildete Hormon HCG und sind ab dem Zeitpunkt der zu erwartenden Blutung sehr zuverlässig. Auch hätte der Frauenarzt eine Schwangerschaft im Ultraschall nach diesem Zeitraum mit absoluter Sicherheit erkannt. Die Gebärmuttter nimmt im Laufe einer Schwangerschaft kontinuierlich an Grösse zu und reicht in der ca. 20.Schwangerschaftswoche bis zum Nabel. Von daher hätten Sie dies inzwischen zweifellos bemerkt. Dazu kommen die Blutungen, die in gewohnter Form verlaufen sind.
Ich kann Ihnen in diesem Fall selbst aus der Ferne wirklich garantieren, dass Sie nicht schwanger sind.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19982
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin