So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an HNO-Arzt.
HNO-Arzt
HNO-Arzt, Prof. Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11
Erfahrung:  HNO, Schlafmedizin, Tumortherapie, Stimm- und Sprachstörungen
39784432
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
HNO-Arzt ist jetzt online.

Guten Tag! Ich komme gerade aus der HNO - Klinik da ich

Kundenfrage

Guten Tag!

Ich komme gerade aus der HNO - Klinik da ich wegen Tinnitus und Schwerhörigkeit mit Infusionen und Durchblutungsfördernde Mittel behandelt wurde!
Kann ich durch zuführen von z.B Vitallstoffen eine Verbesserung auf Sicht erzielen ?

mfg.
Pr
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  HNO-Arzt hat geantwortet vor 6 Jahren.
In der derzeitigen Statistik und Studienlage ist zunächst erforderlich auszuschliessen, dass eine Entzündung der Hörschnecke, des Hörnervens oder des Hirnareals dahintersteckt. Das wurde wahrscheinlich schon veranlasst. Dementsprechend ist eine Therapie dann gezielt durchzuführen. Dies ist in der Tat zunächst eine Infusionstherapie mit Kortison. Danach ist eine rheologische Therapie mit Dusodril, Gingko, Trental oder Tebonin sicherlich sinnvoll. Bewiesen ist allerdings nicht, d.h. es gibt keine Studie, die die Wirksamkeit langfristig garantiert. Ebenso ist Vit B12 oder B6 sinnvoll.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin