So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19956
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

wunderschoenen guten tag! Ich habe eine vaginale pilzinfektion

Kundenfrage

wunderschoenen guten tag!Ich habe eine vaginale pilzinfektion gehabt und hab eine tablette genommen weiss leider nicht mehr den namen man muss aber nur eine nehmen und dann soll der pilz weg sein ich habe nach der einnahme 34 stunden gewartet und dann erst mein 13 monate altes kind gestillt und hab in der zeit nicht abgepumpt jetzt frag ich mich wie lange es sich in der muttermilch befindet soll ich einen arzt auf suchen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

vermutlich hat es sich um ein Präparat mit dem Wirkstoff Fluconazol gehandelt. Allgemein sollte es während der Stillzeit zwar nicht angewandt werden, allerdings ist bei einer solchen, einmalige Anwendung kein ernster Schaden zu befürchten. Die sog. Halbwertszeit beträgt bei diesem Wirkstoff 25-30 Std. (Zeit, in der die Hälfte abgebaut wird), nach 3 Tagen sind dann keinerlei Rückstände mehr vorhanden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr.N.Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch Anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin