So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19973
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ICSI-Therapie

Kundenfrage

Guten Abend, ich befinde mich gerade in meiner 1. ICSI-Therapie. 13 Tage habe ich Menogon HP gespritzt. Letzten Sonntag, 31.07. war ich morgends in der Klinik zum US und Blut. Meine Eizellen hatten zu dem Zeitpunkt eine Größe von 18-20mm. Der Arzt sagte, alles wäre in Ordnung und ich soll diesen Tag die letzte Spritze nehmen. Am Mittwoch, 03.08. wieder Untersuchung. Blut wurde abgenommen und geguckt, ob die Kanüle für den Transfer durchgängig ist. Alles gut! Ich dachte jetzt kommt der Eisprungauslöser, aber dann sagt der Arzt ich müßte nochmal einen Termin machen zum 2. Gespräch, da würde der Papierkram erledigt und weitere Schritte besprochen. Ich habe verdutzt geguckt, daß der Arzt dann meinte, dann würde ich nochmal Hormone kriegen, Punktion, Transfer. Bin ganz perplex, weil ich von vielen gehört habe, daß wenn die Eizellen groß genug sind die Punktion 2-3 Tage später stattfindet. Heißt das ich muß nochmal die Hormone nehmen und es fängt alles von vorne an?  Den nächsten Termin habe ich übrigends morgen. Können die Eizellen solange an den Eierstöcken bleiben?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

allgemein ist ab ca. 20mm von einer ausreichenden Grösse der Eizelle auszugehen, sodass die Entnahme dann, wie von Ihnen beschrieben, kurzfristig stattfinden sollte. Sprechen Sie den Kollegen morgen auf das weitere Vorgehen an, es sollte da jetzt schon kurzfristig gehandelt werden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin