So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

hallo,ich bin eine 45 j hrige frau und habe seit 9 monaten

Kundenfrage

hallo,ich bin eine 45 jährige frau und habe seit 9 monaten kein leben mehr,
angefangen hat alles mit einer blasenendzündung ,die mit antibiotika behandelt wurde,was auch erstmal anschlug
aber nachch einer woche kamm dann die nächste und das ging dann wochenlang so weiter und immer wieder neue tabletten,beim urologen kein befund,das ging dann immer weiter ,die längsteschmerzfreie zeit war 3 wochen,jetzt ist es wieder soweit undes sind noch mehr schmerzendazu gekommen und zwar ,brennende stechende schmerzen in der scheide die nur zuertragen sind auf toilette und mit ner menge schmerztabletten,eine pilzinfektion wurde ausgeschlossen,ich kann nich schlafen,sitzen oder stehn ,das ist kein leben
was soll ich nur tun
mit freundlichen grüssen kathrin gegruri
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen, sie beschreiben einen sehr schlimmen Verlauf einer rezidivierenden Harnwegsinfektion.
Möglicherweise bestehen bereits resistente Keime, die auf die Antibiotika gar nicht mehr reagieren.
Hier würde ich ihnen empfehlen beim Hausarzt eine Urinkultur anfertigen zu lassen mit Testung der Resistenzen, damit einmal das richtige Antibiotikum gefunden wird.
Dann sollte geklärt werden, warum sie immer wieder Infekte bekommen. Liegt es an einer Beckenbodnsenkung oder einem veränderten Scheidenmillieu. Oft helfen Scheidenzäpfchen mit geringsten Hormonmengen, um hier einer Harnwegsinfektion vorzubeugen.
Ausserdem ist es wichtig, viel zu trinken (Blasen und Nierentee, Cranberriesaft), immer warme Socken tragen, auf warme Füße zu achten. Falls sie das alles schon machen und beachten, wollte ich es nur aus Gründen der Vollständigkeit erwähnen.

Nach dem Geschlechtsverkehr sollten sie immer nocheinmal Wasserlassen gehen, um durch möglicherweise eingedrungene Keime gleich auszuspülen.

Alles Gute
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Medizinauskunft bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Medizinberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weitergehen? Haben sie noch Fragen, ich antworte ihnen sehr gern ausführlicher.

Ansonsten bitte ich sie, meine Antwort durch "Akzeptieren" zu honorieren.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, möchten sie noch eine Frage stellen, wenn nicht, darf ich sie auf die geltenden AGBs hinweisen, denen sie zustimmten, als sie ihre Frage stellten. Daher rate ich ihnen, wenn sie keine Nachfragen haben, auf Akzeptieren zu drücken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.