So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Nehme seit 10 Jahren Glucobay 100 mg (1-1-1) und Meformin 850

Kundenfrage

Nehme seit 10 Jahren Glucobay 100 mg (1-1-1) und Metformin 850 mg (1-0-1). Alter 65, Gewicht normal bei 166 cm bei 66 kg. Da ich mind. 5 eher kleinere, unregelmäßige Mahlzeiten einnehme, sollten die akt. Medikation aufgeteilt oder die Tablettenmenge erhöht werden? Mormalerweise ist das letzte Essen gegen 18 Uhr, jedoch bekomme ich am späteren Abend recht großen Appetit und esse noch etwas. Allgemein fühle ich mich gut. Zuckerspiegel: morgens 125-140: Tagesprofil zw. 115...170 Alkohol garantiert 0, Nichtraucher; Hba1c zw. 6,2 und 6,7 Zusätzliche Frage: sind regelmäßige Mahlzeiten wichtig? Ist die oben angegebene Medikation unabhängig von den Mahlzeiten einzunehmen (morgens, mittags, abens)? Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da die Zuckerwerte und das HbA1c gut sind, können Sie so weiter machen wie bisher. Wenn Sie die Therapie gern ganz genau überprüft haben möchten, sollten Sie sich mit Ihrem Kalender bei einem Diabetologen vorstellen. Im Kalender sollten die Zuckerwerte, die Medikation und die Nahrung mit Uhrzeit vermerkt sein. Auf den ersten Blick - von hier - scheint erst mal alles gut zu sein so wie es ist.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin