So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Mein Mann hat ein Bronchialkarzinom und Metastasen in der gesamten

Kundenfrage

Mein Mann hat ein Bronchialkarzinom und Metastasen in der gesamten Wirbelsäule. Er hat sich für die Anti-Krebs-Ernährung nach Dr. Coy entschieden, d.h. also alles ohne Zucker und Kohlehydrate. Für meinen Mann wäre es aber wichtig, nicht weiter ab- sondern zuzunehmen. Die Schulmedizin sagt zwar, dass auf keinen Fall Zucker in der Nahrung sein sollte, jedoch vom Weglassen der Kohlehydrate (Kartoffeln, Nudeln, Reis, Brot) ist nicht die Rede. Was ist nun richtig? Ich würde hierzu gern Ihre Meinung hören. Mit freundlichen Grüßen Anke Dreeßen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Dreeßen,

Eine Krebserkrankung ist eine sehr zehrende Erkrankung, die sehr viel Energie verbraucht, mehr als ihr Mann an Kalorien zunimmt, ja sogar die Speicherreserven werden aufgebraucht.

Damit ihr Mann diese Reserven nicht verliert und sogar aufbauen kann, ist eine hochkalorische Ernährung wichtig. Die Therapie nach Dr. Coy ist als Buch im Februar diesen Jahres erschienen, und liegt mir leider nicht vor. Wie sehen denn die beiden Autoren das Thema Kalorienzufuhr? Ich denke, dass es sinnvoll ist durch eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung die eigenen Heilungskräfte anzukurbeln.
Langwirksame Kohlenhydrate, also langjährige, die der Körper sehr langsam verstoffwechselt sind sinnvoller als, kurzkettige, schnellwirksame Zucker. Es ist also unbedingt ratsam auf ballaststoffreiche und Vollkornkost zu achten.
Aber Dr. Coy meint selbst, dass eine kohlenhydratarme Kost nicht ausreicht, dem Krebs zu begegnen.

Die Bestandteile der Therapie ist ihnen aus der Lektüre sicher bekannt, kurz zusammengefasst nocheinmal:
Tocotrienol 100mg pro Tag
Maximal soviel Gramm Kohlenhydrate, wie das Gewicht in Kilogramm
Ausreichende sekundäre Pflanzenstoffe (besonders Polyphenole)
10g pro Tag Omega3 Fettsäuren
10g pro Tag mittelkettige Fettsäuren
1,5g pro Tag Laktat

Die notwendige Energie wird aus den Fettsäuren und in geringem Teil aus den Kohlenhydraten gewonnen, es kann sein, dass ihr Mann etwas mehr benötigt, als aufgeführt.

Alles Gute

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Medizinauskunft bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Medizinberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für die schnelle Antwort. Ich werde also in jedem Fall die Ernährung etwas erweitern um Vollkornprodukte (bisher nur Dinkel) und die Kohlehydrat-Mengen genau überwachen. Vielen Dank Anke Dreeßen
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Alles Gute für sie und vor allem für ihren Mann.

Ihre Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin