So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20j. Berufserfahrung in Kinder-, Jugendmedizin, Dermatologie, innere Medizin
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Hallo woran kann es liegen das die Nasennebenh hlen wochenlang

Kundenfrage

Hallo woran kann es liegen das die Nasennebenhöhlen wochenlang verschleimt sind hatte vorher eine Rachenmandelentzündung die nun abgeklungen ist aber nichts hilft keine sprays kein antibiotikum vor allem morgens ist die nase sehr vertopft:(

Liebe Grüsse
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

die geplanten Allergie-Tests sind eine gute diagnostische Abklärung.

 

Grundsätzlich kann die Schleimhaut in den Nebenhöhlen, der Nase selbst und im Nasenrachen auf übermäßige Reize nur mit einer Reaktion antworten: sie schwillt an. Ergebnis ist, dass Sie eine verstopfte Nase haben, keine Luftzirkulation mehr ausreichend gegeben ist, morgens tiefe Augenringe sichtbar sind etc.

 

Verantwotlich sind in der Regel Bakterien, Viren oder Allergene, die die Schleimhaut über die Maßen reizen.

 

Um genau beurteilen zu können, was Ursache Ihrer Beschwerden ist, sollten Sie zusätzlich noch eine Blutuntersuchung in Auftrag geben, großes Blutbild, Senkung, CRP, IgE, IgA, IgG .

 

So kann man sicher unterscheiden, ob die Ursache infektiös oder allergisch ist.

 

Gegen allergisch bedingt verstopfte Nase hilft 80% der Betroffenen sehr gut die Einnahme von Singulair 10mg Tbl. (verschreibungspflichtig).

 

Abwehrstärkend wären für Sie ratsam:

 

LGG Infectopharm Kps. 2 x 1 Kps täglich über mindestens 6 Wochen. Ist nicht ganz billig, evtl online günstiger.

 

Damit würde Ihre körpereigene Abwehr gestärkt und die Beschwerden würden ebenfalls zurückgehen.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin