So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Blohm.

Dr.Blohm
Dr.Blohm, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 150
Erfahrung:  Fachärztin Nuklearmedizin, Innere Medizin, alt. Heilmethoden, Naturheilverfahren, Psychokinesiologie
51698014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Blohm ist jetzt online.

Hallo, ich wende mich heute mal mit unserem Problem an Euch.

Kundenfrage

Hallo,

ich wende mich heute mal mit unserem Problem an Euch. Ich versuche mal die Krankengeschichte meines Mannes zu schildern.

Mein Mann ist 44 Jahre alt, 180 cm groß und im Moment 100 kg schwer.

Im Juli 2010 klagte mein Mann des öfteren über Schwindelgefühle. Ich habe daraufhin gedacht es könnte am Stress der letzten Monate liegen, da mein Mann neben seinem Vollzeitjob als Kraftfahrer der in täglich 10-14 Stunden in Anspruch nimmt die Jägerprüfung absolvierte.

Die Beschwerden kamen immer öfter und in kürzeren Abständen. Er wurde dann vom Hausarzt krankgeschrieben und es wurden sämtliche Tests gemacht wie z.B. Blutuntersuchung, 24 Stunden Langzeit EKG, Belastungstest, Rücken-CT usw.

Nachdem nichts gefunden wurde nahm mein Mann Urlaub und ich habe am 3. August unsere Tochter entbunden, da es ihm aber immer noch nicht besser ging beschlossen wir den ersten Monat geplante Elternzeit gleich im September zu nehmen.

Danach ging er wieder arbeiten aber es ging ihm nicht 100%ig gut. Ende November hatte er so starke Beschwerden die er wie folgt beschreibt: Engegefühl, Druck auf der Brust, heiß und kalt, Schwindel. Er wurde dann vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht auf Grund der ersten Maßnahmen die von den Saitäter und dem Notarzt gemacht wurden konnte ich aber beruhigt werden, da die Werte alle in Ordnung waren. Von dort wurde er weiter transportiert an eine Klinik mit Kardioloige.

Dort wurde im nach bzw. bei einem Herzkateter ein Stent gelegt und 1-2 Aterien wurden geweitet. Ich dachte mir jetzt wäre unser Problem behoben, doch mein Mann erklärte mir als ich ihn besuchte das wäre es nicht gewesen, wenn er sich nach vorne beuge spüre er immer noch diesen Druck.

Wir dachten dann, dass die Beschwerden eventuell von Verspannungen ausglöst würden. Deshalb ging Ralf zu einer Nervenärztin die ihn aber mit dem Komentar er wäre zu schwer und er solle mehr Sport machen sonst fehle im nichts wieder Heim schickte.

Auch Behandlungen bei einem Osteopathen brachten nicht den gewünschten Erfolg. Im Gegenteil, nach der letzten Behandlung ging es ihm dann wieder sehr schlecht, als er dann auf Anraten des Hausarztes seinen Stent überprüfen lassen sollte wurde dort durch die Blutuntersuchung ein leichter Herzinfarkt festgestellt und ein weiterer Stent gelegt.

Danach wurde er nochmals vom Notarzt geholt. Wobei es sich hier wohl um eine Art Angst- bzw. Panikattacke handelte. Nach einer 4-wöchigen Reha wurde er als nicht gesund entlassen mit der Empfehlung sich weiterhin psychiatrisch behandeln zu lassen. Doch das ist nicht so einfach bei uns ist es sehr sehr schlecht Termine zu bekommen und Wartezeiten von einem Jahr sind normal.

Wir hatten noch zwei mal den Notarzt hier wegen dieser Angstattacken. Er wurde dann von der Krankenkasse ins Donauwörter Krankenhaus auf die psyciatrische Station geschickt. Was ihm laut seinen Ángaben nicht viel brachte.

Ich denke die Angst hat er jetzt teilweise im Griff, doch es gibt echt schlimme Tage und er ist immer noch krankgeschrieben. Was das auch finanziell für eine Familie bedeutet muss ich nicht erklären.

Heute war wieder so ein Tag. Ralf stand auf und es ging ihm gut er setzte sich zu uns an den Tisch und dann wurde durch eine "blöde Bewegung" wieder alles ausgelöst, d.h. Schwindel, Gefühl als bekäme er schlecht Luft, Druck auf der Brust, schlecht, heiß und kalt die Füße wurden kalt die Hand kribbelte. Erst nach ca.2 Stunden fühlte sich mein Mann wieder deutlich besser.

Das Rauchen hat es stark eingeschränkt doch ganz aufzuhören hat er bis jetzt noch nicht geschafft. Er trinkt gerne ein Bier. Und nach der Reha hatte er nur noch 93 kg doch er hat alles wieder zugenommen, wahrscheinlich durch die Medikamente die wohl den Appetit anregen.

So das war´s mal soweit. Ich würde mich freuen von Euch zu hören um vieleicht endlich auf die Ursache dieser Krankheit zu kommen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX im Voraus.

Liebe Grüße

Andrea Erdle
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
ist die Schilddrüsenfunktionslage überprüft worden? Eine Neigung zur Überfunktion kann durch das jodhaltige Kontrastmittel beim Herzkatheder verschlechtert werde.
Z. Ausschlußß einer belastungsabhängigen Durchblutungsstörung am Herzen trotz der Stents Herzszintigramm als wenig belastende Untersuchung empfohlen (ggf mit einem Medikament wie zB Adenosin, bei schneller körperl. Erschöpfung
Dr.Blohm, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 150
Erfahrung: Fachärztin Nuklearmedizin, Innere Medizin, alt. Heilmethoden, Naturheilverfahren, Psychokinesiologie
Dr.Blohm und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Schilddrüse wurde überprüft die war OK er nimmt sämtliche Metikamente wie z.B. Blutverdünner und "Myrtazypin"
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mirtazepin ist ein Antidepressivum, typ. Nebenwirkung Müdigkeit, Gewichtszunahme. Ungünstig, wenn es mit Alkohol kombiniert wird. Bitte kein Bier, Rauchen einstellen. Ist die Leber ok?Blutzuckerspiegel?
Welche Medikamente nimmt er sonst noch? Belastende Ereignisse im Umfeld? Macht er eine Therapie? Bitte mit dem Hausarzt/Neurologen darüber sprechen. Es gibt auch lösungsorientierte Kurztherapien!
Bachblüten :Rescue Tropfen bei Angstattacken bzw zunächst ggf 3xtgl 3 Tropfen in einem Glas Wasser.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
so jetzt wird´s schwierig weil ich nicht weiß wie man das Zeug alles schreibt aber ich probiers mal also: ASS 100. Cotalopram, Globrapal, Bisohexal, Delix und Pantobroxel.
Therapie macht er leider keine welche würden sie denn Vorschlagen? Neurologe wahr eigenliche ein Flopp sollen wir da nochmal nachhacken? Was meinen Sie mit Kurztherapien?
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte nochmal zum Neurologen evt. auch wechseln und sich an jemanden wenden, der das Problem ernst nimmt. Am besten mit dem Hausarzt besprechen. Es gibt Therapien, die Angststörungen in relativ kurzer Zeit heilen können.
Und bei der Ernährung : viel Gemüse, Obst erstmal eher weniger, Milchprodukte reduzieren. Omega 3 Fettsäuren nehmen in Kapselform, 3-7 Mandeln täglich.
Alles Gute!!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
sorry nur noch kurz!
Belastungstest des Herz waren gut und zwar so gut das beim ersten Druckgang gar nicht weitergemacht wurde weil das Herz so gut mitgemacht hat. Leberwerte unauffällig.
Was mich noch wahnsinnig interessieren würde: Wie wirkt sich den das Rauche und der Alkohol wenn auch mäßig bei diesen Medikamenten aus?
Experte:  Dr.Blohm hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das Rauchen wirkt sich prinzipiell miserabel auf alle Gefässe aus und verschlechtert die Durchblutungssituation auch in den kleinsten Haargefässen. Thromboseneigung ist erhöht und Gefahr einer tödlichen Lungenembolie.
Alkohol verändert die Wirkung von Psychopharmaka generell, da er auch über die Leber verstoffwechselt wird, genau wie die meisten Medikamente. Bitte nochmal den Beipackzettel genau studieren.
Liebe Grüße!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen vielen Dank für Ihre Bemühungen und Ihre Hilfe! Wir werden versuchen Ihre Ratschläge umzusetzten

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin