So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19987
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag Vor 2 wochen haben ich in dem linken Brust anliegend

Kundenfrage

Guten Tag
Vor 2 wochen haben ich in dem linken Brust anliegend an die Brustwarze einen Knoten ertasten.
Ulteraschal, Mammografie und anschliessend MRI hat nicht klar erkannt ob der Befund
gut -oder bösartig ist.
Da ich die Krebskur nach Rudolf Breuss machen möchte lehne ich jetzt die Biopsie ab.
Ich habe die Aerztin nach Ihrer Vermutung Gefragt.
Sie vermutet bösartig. Aus ihrer Erfahrung kommen die gutartige Befunde nur bei jüngeren Frauen vor.

Meine Frage an Sie:
Kam es vor in ihrer Praxis, dass der Befung bei Frauen um 70 gutartig war?
Besten Dank im voraus für ihre Stellungnahme.

Mit Freundlichen Grüssen
Yana
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Yana,

ohne den Befund zu sehen ist es natürlich kaum möglich, da eine sichere Prognose zu stellen. Ich habe durchaus auch bei älteren Patientinnen schon solche Veränderungen erlebt, bei denen es sich um harmlose Bindegewebs-, oder Fettkgeschwulste (Fibrom, Lipom) handelte. Eine sichere Abklärung wäre aber dennoch nur per Biopsie möglich, zu der ich Ihnen daher doch raten würde.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Hallo Herr Doktor Scheufele

Ihre Antwort hat mich ein wenig beruhigt, dass es auch möglich ist in meinem Alter einen guartigen Geschwülst zu haben.
Sonst sollte ich schon wissen, das mein Anliegen nicht via Internet lösbar ist.
Die meisten Mediziner sind skeptisch was Heilung durch Heilfasten betrifft. Ich ziehe es der Biopsie vor. Ich habe bereis sehr oft gefastet nach Dr. Lützner und fielte mich danach tatsächlich wie neugeboren.
Es scheint mir logisch, dass die event. Krebszellen durch die Nahrungsverweigerung
vehungern sollen. Wenn sie es nicht sind, dann habe ich trotzdem für mein Wohlbefinden etwas gemacht.
Ich wünche mir sehr, dass sich die Biopsie erübrigt.
Es würde mich noch interessieren was Sie von der Krebskur halten.
Das Begleitbuch zur Breuss -Kur von Jürgen H.R. Thomar wirkt an mich sehr überzeugend.
Mit freundlichen Grüssen
Yana













Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Yana,

einen Versuch in dieser Richtung halte ich für keinen Fehler. Sollte sich der Knoten allerdings weiter vergrössern, würde ich doch die Biopsie für wichtig und notwendig erachten.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin