So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20096
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe am 1. Juli 2011 einen Schwangerschaftstest

Kundenfrage

Guten Tag

Ich habe am 1. Juli 2011 einen Schwangerschaftstest gemacht, welcher positiv war, das Strichlein war jedoch noch eher schwach sichtbar. Daraufhin habe ich eine Woche später nochmals einen Test gemacht, welcher das Resultat nochmals bestätigte. Gestern (25. Juli 2011) hatte ich einen Termin beim Frauenarzt und aus dem Ultraschall war nur die Fruchtbalse erkennbar. Die Frauchtblase hat die Grösse 1 D15.44mm und 2 D11.59 mm. Meine letzte Menstruation hatte ich am 25. Mai 2011. Mein Zyklus ist jedoch sehr unregelmässig, er kann zwischen 30 und 40 Tagen dauern, vor der letzten Menstruationsblutung sind gar 67 Tage vergangen (da war ich im Ausland auf einer grösseren Reise). Blutungen habe ich bis jetzt nicht bekommen, die Brüste taten sehr weh, nun jedoch ist es wieder besser. Nun habe ich am Freitag nochmals einen Termin. Der Arzt hat jedoch gesagt, dass es wahrscheinlich eine Windmole ist. Besteht noch Hoffnung, dass sich das Kind weiterentwickelt hat oder ist es schon zu spät?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.

Mit freundlichen Grüssen
Denise Meier
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Meier,

wenn der der Durchmesser der Fruchthülle > 18 mm beträgt, aber kein Embryo sichtbar ist, ist die Diagnose einer Windmole leider sehr wahrscheinlich. Es bliebe jetzt die weitere Kontrolle abzuwarten, viel Hoffnung kann ich Ihnen in dem Fall aber leider nicht machen. Meist kommt es dann bis zur 12.SSW zu einem spontanen Abort, sonst wäre eine Ausschabung das notwendige Vorgehen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre rasche Antwort.

Mit freundlichen Grüssen
Denise Meier
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen, alles Gute für Sie.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin