So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich habe am rechten Mittelfinger ein auf und ab einer leichten

Kundenfrage

Ich habe am rechten Mittelfinger ein auf und ab einer leichten Entzündung.
Was kann das sein.
Ich bitte um eine kurze Antwort.

MdfG

Hans - Werner Kehrein
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Kehrein,

was genau meinen sie mit auf und ab einer leichten Entzündung. Kommt diese und geht wieder?
Können sie bitte die Entzündung beschreiben, wo ganu sie am Finger liegt (Fingergelenk, am Endglied, mittig oder an der Fingerwurzel, am Nagel)?

Wie sieht die Entzündung aus, nur rot, oder geschwollen, eitrige Pusteln?

Gern antworte ich ihnen ausführlich.

Alles Gute und mit freundlichen Grüßen

Dr. K. Hamann

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Rote Verfärbung und leichter Schorf und dabei Juckreiz.
Die Entzündung liegt genau wo der Ring sitzt, den habe ich aber seit 14 Tagen
abgenommen.

MfG

Hans - Werner Kehrein
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hm,
ist es die einzige Stelle an den Fingern, oder gibt es noch irgendwo andere Rötungen, die jucken?
Es liegt nahe, dass es eine Pilzinfektion ist, direkt unter dem Ring bildet sich ein herrliches Millieu für Pilze, feucht und warm und selten kommt etwas Störendes vorbei.

Ich empfehle ihnen einen Hautarzt zu konsultieren, wenn ihr Hausarzt Erfahrung mit Hauterkrankungen hat, können sie es ihm auch zeigen. Hilfreich sind Cremes oder Salben, die auch bei Fußpilz helfen, also Clotrimazol oder Ketoconalzol.
Ihr behandelnder Arzt kann ihnen je nach Befund auch noch andere Cremes verschreiben.

Reinigen sie oft ihre Hände, sie können sich auch desinfizieren (gute Handdesinfektiva gibt es in der Apotheke für wenig Geld). Lassen sie viel Luft dran.

Alles Gute und mit freundlichen Grüßen

Dr. K. Hamann

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Dr. Hamann und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weitergehen? Haben sie noch Fragen, ich antworte ihnen sehr gern ausführlicher.

Ansonsten bitte ich sie, meine Antwort durch "Akzeptieren" zu honorieren.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank !
Ich habe die Antwort am 28.07.2011 akzeptiert und somit auch bezahlt!!!

MfG

Hans - Werner kehrein
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke, für ihr Vertrauen und ihre Honorierung meiner Mühe.

Alles Gute und mit freundlichen Grüße

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin