So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20212
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo ich habe ein problem will gerade zum zweiten mal schwanger

Kundenfrage

hallo ich habe ein problem will gerade zum zweiten mal schwanger werden (tochter2 jahre) bin leicht adipös war ich aber vorher bei meiner tochter schon nun habe ich seit der geburt einen total unterschiedliche zykluslänge zwischen 35 und 40 tagen, letzte periode 12.07 laut meiner ärztin müsste ich heute meinen eisprung haben da der immer nach 13 tagen ist doch laut eisprung messer und denn ovulationsteststreifen ist da kein lh anstieg.meine frage ist nun was mache ich jetzt und muss ich denn dann jedes mal neu messen.( vor meiner tochter trotz gewicht immer 28 bzw. 30 tage zyklus. bin echt verwirrt.hilfe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

bei einer solchen Zykluslänge wäre es für den Eisprung jetzt noch eindeutig zu früh. Sie können davon ausgehen, dass er ca. 14 Tage vor der zu erwartenden Blutung stattfindet, bei einem 35-Tage-Zyklus wäre das am 21.Zyklustag, in diesem Fall also ca. am 01.08.
Raten würde ich Ihnen zum Führen einer Temperaturkurve, damit lässt sich der Eisprung deutlich zuverlässiger abklären, als durch die Ovutests.
Die Anwendung eines Mönchspfefferpräparates (rezeptfrei in der Apotheke) kann zudem zur Zyklusregulierung beitragen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich habe extra meine ärztin gefragt vorallem weil durch den eisprung messer das erste mal gleich schwanger wurde meine erste tochter kamm mit schwerem herzfehler zur welt und ab der 32 ssw bekamm ich im kh digitales injitiert über n zeitraum von 4 wochen bekamm auch nach der geburt schnell zur normalität vom zyklus aber seit januar wo wir versuchen schwanger zu werden ist der so lange und ich verwirrt das das irgendwie zusammen hängt
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

von einem Zusammenhang dieser Vorgeschichte mit dem verlängerten Zyklus ist dabei nicht auszugehen. Der hormonelle Zyklus ist ein recht labiler Vorgang, der durch viele Faktoren beeinflusst werden kann, daher kann es leicht zu solchen Abweichungen kommen. Versuchen Sie es mit dem Mönchspfefferpräparat, das hat dabei oft Erfolg.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin