So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

schilddr se autonomer knoten

Kundenfrage

guten tag,ich habe einen "heissen knoten "in der schilddrüse der mir seid einem jahr das leben zur hölle macht.ich habe alle symptome einer überfunktion und trotzdem bekomme ich keine behandlung.ich sollte doch psychologische beratung in anspruch nehmen.ich möchte nun wissen,wie man den knoten behandeln kann bzw.was ausser einer op noch machen kaNN
MAK %";TAK;541,TRAK0,7,TSH2,2 FT3 4,14 FT4 15



Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

wie ich ihre Schilddrüsen (SD)-Werte sehe, würde ich nicht von einer absoluten Überfunktion der Schilddrüse ausgehen, die man behandeln müsste. Da der TSH Wert im Normbereich ist. Das erhöhte FT4 kann aber durchaus Beschwerden wie Herzrasen, Schwitzen, Unruhe, Schlafstörungen etc. verursachen.

Leider darf ich ihnen von hier aus keine Medikamente verordnen, aber besprechen sie bitte mit ihrem Endokrinologen, ob für sie Carbimazol in Frage kommen würde. Außerdem sollten in regelmäßigen Abständen die Schilddrüsenwerte bestimmt werden, um die Medikation entsprechend anzupassen.
Oft "verglüht" ein heiße Knoten von allein, so dass dieser zwar regelmäßig kontrolliert werden sollte, aber nicht zwingend operiert werden muss.
Ein Ultraschall ist schnell und einfach, schmerzfrei durchzuführen, eine Punktion mit einer feinen Nadel kann Gewebe gewinnen, um es zu untersuchen.

Thuja occidentalis in D6 Dosierung 3x3 Globuli täglich, können ihre Beschwerden lindern.
Außerdem Yohimbinum in D3 ebenfalls 3x3 Globuli täglich.

Da jedoch in der Homöopathie der Typus entscheidend für die richtigen Präparate ist, rate ich ihnen einen Homöopathen vor Ort aufzusuchen, der sie besser untersuchen und das richtige Medikament für sie findet.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weitergehen? Haben sie noch Fragen, ich antworte ihnen sehr gern ausführlicher.

Ansonsten bitte ich sie, meine Antwort durch "Akzeptieren" zu honorieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin