So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

kann ich da fragen ber das herz stellen lg tina

Kundenfrage

kann ich da fragen über das herz stellen?

lg tina
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Natürlich, warum nicht auch über das Herz?
Schildern Sie dabei so genau wie möglich Ihre Symptome- auch was verbessert oder verschlechtert und ob es bestimmte Zeiten gibt, in denen Symptome auftreten.
Kann sein, dass Sie aber erst morgen eine Antwort erhalten werden.
Gute nacht
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte trauen Sie sich Ihre Fragen über das Herz zu stellen.
Sie haben nun schon im Vorhinein eine Antwort "akzeptiert", die Sie noch gar nicht erhalten haben. Deshalb zunächst vielen herzlichen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
hallo! ja sorry das hatte was geschrieben und auf akzeptieren getrückt da wars auf einmal weg.

noch mal die geschichte....

hatte mit 17 den ersten "anfall" so wie ich das nenne. lag im bett und war am einschlafen und auf einmal hat sich alles angefühlt alles würde alles stehen. anders kann ich das nict beschreiben sorry. und ich weiss nicht wie lange das war und auf einmal schlug mein herz total schnell und ich hatte voll angst. dachte es wäre kurz mal stehen geblieen..

hatte die anfälle dann jedes monat einmal und nur beim einschlafen. konnte natürlich nur schlecht einschlafen weil ich angst hatte das es wieder passiert...dann viel mir vermehrt auf das es nicht mehr bei schlafen sonder wenn ich ich mich gebückt habe passiert ist. also ich bückte mich spürte ein ziehen im hals und wenn ich dann wieder aufrecht stand schlug es wieder so schnell.

dann war jetzt einenhalb jahre gar nichts und ich wurde schwanger....

in der gesamten schwangerschaft war nicht einmal was nur zum schluss ungefähr eine woche vor geburt.

bei der geburt verlief alles gut kein "anfall kein schwindel also nur leicht aber das ist ja normal.

jetzt hab ich das alle drei monate mal. hatte auch öfters nur das ziehen im hals als ob es wieder kommt aber da bleibst dann nur beim ziehen und sonnst is gar nichts.

hin und wieder tuts auch mal weh da wo das herz sitzt entweder es gibt mir einen kurzen stich oder es tut kurz mal weh. hin und wieder wenn ich mich auf die seite lege spannt es genau da wo das herz ist nur als würde sich da ein muskel anspannen und wenn ich mich wieder grad lege is es weg auch wenn ich was schweres hebe spannt es kurz mal bis ich los lasse.

haben schon einen ultraschall gemacht und sie haben kein loch noch irgendwas anderes gesehn.....

das problem is nur die sagen das da nichts is...kann ja auch sein aber woher kommen die schmerzen die da manchmal sind sonst?

ich glaube denen das schon nur hab ich mich da schon so drinnen verkrampft das is wirklich auf jedes wewechen achte das is spüre....
ich kann auch nicht mehr gelassen leben und mir nichts denken sondern krieg bei jeder kleinichkeit angst das ich sonst was haben könnte...egal ob ich dann eben diesen scmerz habe oder etwa bauchweh...das hatte ich auch vor paar tagen und da hatte ich angst das das auch eben ein symtom wegen dem herz ist ging aber über nacht weg....

verstehen sie was ich meine? als ich den ersten anfall hatte ist auch die rettung gekommen und da war schon wieder alles normal hatte natürlich auch hohen blutdruck schätze mal wegen dem schnellen schlagen :)
im kranken haus blieb ich da eine nacht und als ich die ärztin beim bettgehen noch fragte...aber was ist wenn es wieder stehen bleibt? da sagte sie : " ach denk dir nichts das hab ich auch manchmal aber es hat ja immer weiter geschlagen" ich hab mir gedacht oh gott die lassen mich wirklich in dem glauben das es stehen blieb. und am nächsten tag schickten sie mich heim...sagten nur das ich zum psychiater gehen soll weil das sicher panikattaken sind...ich hab mir total veratscht gefühlt. haben ja gar nichts untersucht kein ekg über nacht gar nichts nur blutdruck gemessen und blut abgenommen fertig. und seit dem hatte ich dich angst.

ich mein der im krankenhaus beim ultraschall dem hab ich auch gefragt ob es stehen bleibt und seine antwort war...dann würdest jetzt nich mehr hier stehen oder hahaha....sehr witzig naja hat mich wenigstens ein bisschen beruihg.t

könnten sie mir nicht einen rat geben was ich machen könnte das die schmerzen aufhören.
hab sie eigentlich täglich aber is auch mal ein tag dazwischen wo gar nichts ist.

weil es einfach nicht schön ist so zu leben. möchte wieder spass haben...trau mir auch gar nichts mehr zu weil ich einfach angst habe es könnte ja wieder was sein.....

bitte helfen sie mir

liebe grüsse tina :)
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Tina,

in der Tat ist unser Herz auch ein "Angstmuskel" ; es ist sozusagen das Scharnier zwischen Körper und Seele - jede Aufregung wirkt sich auf das Herz aus. Das kann man dann auch mal spüren, obwohl es organisch völlig gesund ist. Hiervon können Sie nach den Untersuchungen sicher ausgehen: also Ihr Herz läßt Sie nicht im Stich- niemals!
Trotzdem würde ich zu einem Orthopäden gehen mit der Zusatzqualifikation und Liebe zur Chirotherapie mit langjähriger Praxis. Vielleicht googeln Sie: "Orthopäde mit Praxisschwerpunkt Chirotherapie + PLZ" . Da Ihre Beschwerden bewegungsabhängig sind (auf der Seite Liegen , Bücken, etwas anheben etc...) kann eine Irritation des Herzen von der Verlagerung eines Brustwirbelkörpers - meist BWK 4 nach li. verlagert - kommen.
Zusätzlich: wenn Sie das Gefühl des Kommens einer Panikattacke haben, nehmen Sie sofort 8 Kügelchen Aconitum D 12,Glob. und lassen diese im Munde auflösen. Das ist ein hom. Mittel, dass sich bei Beschwerden wie den Ihren hervorragend bewährt.

Jetzt wünsche ich Ihnen Zutrauen in Ihr Herz und die Überzeugung von Gott geliebt zu sein. Danken Sie abends vor dem Einschlafen für Ihre Gesundheit und Ihr gesundes Herz- Sie werden erleben, das schafft Vertrauen.

Alles Gute Ihnen und Ihrem Kind!!
PS: KOmmen Sie nun nicht auf die Idee nochmal zu akzeptieren- Sie haben diese Antwort auch noch mit Bonus großzügig bezahlt!!


Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin