So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Guten Abend!Ich hei e Fabienne und bin 36 Jahre alt Heute geworden

Kundenfrage

Guten Abend!Ich heiße Fabienne und bin 36 Jahre alt Heute geworden und musste mein Geburtstag mit schmerzen verbringen!Mir hat mann vor einem Monat einen Nabelbruch diagnostiziert und mann hat bei mir auch Gallensteine entdeckt was mich ziemlich nervös macht!Sie sagten mir zwar der Bruch sei nicht so groß aber ich musste Operiert werden auch wegen den Gallensteinen,aber jetzt kommt mein Problem:da ich stark Übergewichtig bin sagte mir mein Hausarzt ich müßte wenigstens 35Kilo abnehmen damit ich die Op gut überstehe,den momentan habe ich ein Hundertfaches risiko und das ist mir viel zu viel da ich noch Mutter eines 7Jährigen Jungen bin und eine 4Jährige Tochter habe!Was kann ich den machen damit ich das risiko minimiere damit diese schmerzen nicht wieder auftretten oder was für eine Bewegung ist gut für mich und was nicht??Schließlich kann ich ja nicht abnehmen ohne sport oder wie sehen sie das!Ich habe seid dem 17.5.2011 als ich mich zuletzt gewogen habe bis jetzt 9Kilo abgenommen von alleine aber ich bin in voller sorge das ich es nicht packe und diese schmerzen wieder kommen!!Ich habe auch gehört das es ein Mittel gibt was inerhalb von 1-2Jahren die Gallensteine verschwindet das sogenannte:Chenodeoxycholsäure??!!Ich setzte voll auf diese Mittel habe aber Angst das es nicht klappt??Ich bitte sie was kann ich tun und wie kann ich die Zeit bis ich die "Risikopfunde"abgenommen habe,überstehen???Gruß Fabienne
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gallensteine müssen keine Beschwerden machen. Sie können jahrelang ganz ruhig in der Gallenblase liegen und niemanden stören.
Das Gleiche gilt für einen Nabelbruch. Auch der muss keine Beschwerden machen. Er kann, muss aber nicht.
Weil das so ist, hat man Sie auch nicht gleich operiert.

In der Zwischenzeit strebt man Folgendes an: Durch die richtige Ernährung sollen Gallenkoliken vermieden werden. Falls doch Schmerzen auftreten, wird man Sie mit Schmerzmittel behandeln. Eine akute OP-Indikation besteht nur, wenn die Gallenblase sich entzündet. Das geht mit erheblichem Krankheitsgefühl einher, so dass Sie den Hausarzt aufsuchen würden und dann würde man Sie ggf. operieren, wenn sich das Ganze nicht medikamentös beruhigen lässt.

Akut wird es beim Nabelbruch, wenn er sich einklemmt. Das geht mit starken Schmerzen einher, so dass Sie den Arzt aufsuchen würden. Dann würde man versuchen, den Bruch wieder zurück zu schieben und nur wenn das nicht gelingt, würde man Sie rasch operieren.

Unterm Strich ist also derzeit - wenn man Ihrer Schilderung folgt - keine Eile geboten und auch kein Grund zur Sorge da. Mit Ihrer Gewichtsreduktion machen Sie alles richtig und können beide Befunde regelmäßig kontrollieren lassen. Wie Sie meinen Ausführungen entnehmen können, kann man die OP ggf. noch lange schieben.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin