So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

d rfen orthop den ,oder ist es allgemein blich ,bandscheibenvorf lle

Kundenfrage

dürfen orthopäden ,oder ist es allgemein üblich ,bandscheibenvorfälle (C3 / C7 ) HWS operieren ? wäre es in einem solchen fall nicht vielleicht besser den patienten in eine neurochirurgische klinik zu überweisen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es ist nicht so wichtig, welche Facharztbezeichnung der Operateur trägt. Wichtig ist, dass er den betreffenden Eingriff gut durchführen kann. Orthopäden, Chirurgen und Neurochirurgen werden durchaus bei den selben Diagnosen und Eingriffen tätig. In der Ausbildung gibt es Überschneidungen, im OP-Katalog auch.

Wenn Sie Bedenken haben, ob der Eingriff, den man Ihnen vorgeschlagen hat, wirklich das Richtige für Sie ist, sollten Sie sich eine zweite Meinung einholen.

Wenn Sie Empfehlungen für Operateure und deren Fallzahlen wissen wollen, können Sie sich bei Ihrer Kasse erkundigen und Kliniken empfehlen lassen.

Mt freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf
Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
mein mann ist vor 2 jahren in der orth. klinik hessisch lichtenau operiert worden .ventrale abtragung der bandscheiben C3 /C7.seitdem hat er ein sehr starkes globusgefühl im hals (als ob er erdrosselt würde ).wir waren mehrfach dort -man redet nur von verklebungen ,von geduld haben ,HNO und einer sehr schwierigen operation.warum kümmern sich die herren doktoren nicht um eine weiterleitung zu einem spezialisten ?wir waren schon bei dem überweisenden orthop. u.bei 3 HNO ärzten.in keinem befund von de nen steht etwas von den verklebungen.die wissen alle nicht wonach sie suchen sollen.der breischluck istsoweit in ordnung aber ein druck auf die dorsale wand des ösophagus wurde nachgewiesen .vielen dank für ihr interesse .mit frdl.grüßen brigitte sieler
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Möglicherweise würde Ihrem Mann eine neurologische Untersuchung weiterhelfen.
Ansonsten klingt Ihre Schilderung als seien die klassischen schulmedizinischen Möglichkeiten ausgeschöpft.
Aus persönlicher Erfahrung würde ich eventuell einen Osteopathen zu Rate ziehen oder einen Akupunkteur.
Da ich Ihren Mann nicht kenne, sind dies theoretische Überlegungen, die Sie aber gern mit dem Hausarzt besprechen können. Vielleicht ist eine hilfreiche Anregung dabei.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf